CDU abonniert auf Pleiten, Pech und Pannen?

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die von der CDU in Hanau beantragte Umbennung einer Brücke kommentiert VORSPRUNG-Leser Dr. Hans Katzer (SPD), ehrenamtliches Mitglied im Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises, in einem Leserbrief.

"Da fühlt sich eine Ex-Oberbürgermeisterin, eine Ex-Stadtverbandsvorsitzende, eine Ex-Fraktionsvorsitzende, eine Ex-Stadtverordnete der CDU bemüßigt, die schläfrigen Hanauer CDU auf Trab zu bringen, in dem sie die CDU-Stadtverodnetenfraktion dazu verleitet einen Antrag zur Stadtverordnetensitzung zu stellen, der die Umbenennung der Steinheimer Mainbrücke in Dr. Helmut-Kohl-Brücke beinhaltet. Peinlichkeit Nr. 1

Es handelt sich hier um eine Persönlichkeit, die auch in der CDU wegen der Parteispendenaffäre und dem Verschweigen der Spender höchst umstritten ist. Peinlichkeit Nr. 2

Es stellt sich nunmehr heraus, dass diese Mainquerung nicht – oder nicht mehr von der CDU so gemeint ist. Peinlichkeit Nr. 3

Die CDU hält trotzt eines Hinweises an diesem Antrag fest, obwohl sie von dem Vorsitzenden der Steinheimer SPD Max Bieri, zur Rücknahme des Antrages wegen des angeblichen Irrtums aufgefordert wurde. Peinlichkeit Nr. 4

Außerdem war der CDU-Fraktion bekannt, dass am 31.08.2020 wegen der Corona-Pandemie und den Schutzmaßnahmen keine Stadtverordnetensitzung stattfand, sondern nur eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses als Notparlament tagte. Dabei kam heraus, dass nicht die Steinheimer Brücke gemeint war, sondern die Brückenüberführung über das Hauptbahnhofsgelände der B 43a. Peinlichkeit Nr. 5

Die CDU wollte angeblich nicht die Rechte des Ortsbeirates beschneiden, hat aber dieses tatsächlich beabsichtigt oder war über die Gepflogenheiten nicht informiert. Peinlichkeit Nr. 6

Eine offizielle Bezeichnung Hellentalbrücke hätte leicht, wenn man sich die Straßenkarte von Hanau angesehen hätte, erkannt werden können. Peinlichkeit Nr. 7

Originär zuständig für diese Brücke und die Benennung ist nicht die Stadt Hanau, sondern die Straßenverkehrsbehörde des Landes Hessen. Peinlichkeit Nr. 8

Die Hanauer CDU informiert von diesem Antrag weder die Parteifreunde in Steinheim oder den sehr geschätzten CDU-Ortsvorsteher Klaus Romeis. Peinlichkeit Nr. 9

Ein CDU-Stadtverordneter aus Steinheim, der als OB-Kandidat in die Direktwahl am 14.03.2021 gehen will, reagiert auf diesen Antrag nicht, obwohl dieser wohl in der CDU-Fraktion besprochen worden sein muss und in dem Antrag ausdrücklich die Steinheimer Mainbrücke erwähnt ist. Peinlichkeit Nr. 10

Der CDU-Ortsvorsteher erkennt richtigerweise, dass der Antrag kurz vor der Kommunalwahl 2021 zur Unzeit kommt. Peinlichkeit Nr. 11

Bedarf das noch einer weiteren Kommentierung?"

Dr. Hans Katzer
Hanau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo