"Eigentlich könnte ich an dieser Stelle meinen Leserbrief von Anfang September zu den Äußerungen des Ex-Landrates, Erich Pipa, einfach kopieren und meine Solidarität nun mit Oberbürgermeister Claus Kaminsky ausdrücken. Nur – es wird sich nichts ändern. Nichts ändern an den unzähligen Hasskommentaren, Beleidigungen und Androhungen. Alleine dagegen (u.a. in Leserbriefen) anzuschreiben und nicht still zu sein, wird jedoch nicht reichen. Kaminsky stellt richtigerweise fest: 'Wie Sie wissen, stelle ich ja überhaupt keinen Einzelfall dar. Landauf landab werden Politikerinnen und Politiker auf allen Ebenen attackiert und bedroht.' Leider ist es genauso. Auch viele Ehrenamtliche wollen sich nicht mehr in der Öffentlichkeit engagieren. Die Angst ist eben nicht unbegründet. Denn nach beleidigenden und hasserfüllten Worten folgen nicht selten auch Taten. Deswegen ist es richtig, dass OB Kaminsky die Bedrohungen zur Anzeige bringt und allen öffentlich zeigt, dass er es eben nicht dulden wird. Wer von Rechtsextreme, Rassisten, Reichsbürgern etc. oder meinetwegen sogenannten besorgten Bürgern oder Querdenkern in irgendeiner Form angegriffen wird, darf nicht alleine stehen. Deswegen ist es ebenso richtig, dass sich Menschen, die sich ihre guten Sitten bewahrt haben, mit ihm soldarisieren."

Jochen Dohn
Hanau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2