Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Die anhaltenden Skandale bei der Hessischen Polizei, die jüngst in ihrem Ausmaßen eine neue Dimension erfahren haben, sind ein Schlag ins Gesicht der überwiegenden Mehrheit von Polizeibeschäftigten, die sich ausnahmslos dem Grundgesetz verpflichtet fühlen und nunmehr einen greifbaren Vertrauensschwund der Bevölkerung spüren. Als ehemaliger Polizeibeamter weiß ich, dass im täglichen Dienst Widerspruch und Ablehnung polizeilichen Handels bis hin zu offener Gewaltbereitschaft deutlich zunehmen dürften.

Die politische Verantwortung für diesen Zustand der Sicherheitsbehörden trägt allein der Innenminister, der anfangs gravierende Vorfälle kleingeredet und die Gremien des Landtags nur unzureichend informiert hat, und jetzt nur halbherzig versucht, zu retten, was noch zu retten ist. Es ist an der Zeit, als oberster Dienstherr der Polizei vom Amt des Hessischen Innenministers zurückzutreten, Herr Beuth."

Wolfgang Walther
Hanau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2