Das ist nicht mehr meine Bundesrepublik Deutschland

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Einen Leserbrief zu den GRÜNEN hat der ehemalige Bürgermeister von Steinau, Malte Jörg Uffeln, verfasst. Aktuell sitzt er für die Wählergemeinschaft "Konservative Bürger Gründau" (KBG) in der Gemeindevertretung Gründau.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Einst traten die GRÜNEN in den 1980iger Jahren an im Kampf gegen den NATO- Nachrüstungsbeschluss. Sie gründeten sich und zogen – wohl aus der damaligen Zeit zu Recht - in die Parlamente ein. 'Fundis' und 'Realos' kämpfen miteinander und gegeneinander. Petra Kelly, Gerd Bastian, Herbert Gruhl – wer kennt Sie noch? Joschka Fischer, der erste deutsche Turnschuh-Minister, Hubert Kleinert, MdB, sein Weggefährte – vom Lande Hessen mit einer Professur in späten Jahren versorgt, Danni Cohn-'Bandit' und auch dessen Freunde in Frankfurt am Main, insbesondere der Tigerpalast-Chef Johnny Klinke. Sie veränderten unsere Gesellschaft. Aus der damaligen Entwicklung der 1980er Jahre heraus nachvollziehbar.

Ich diente Deutschland – meinem Vaterland – als Sanitätssoldat nach meinem Abitur und musste Deutschland aus dem Inneren einer Kaserne gegen die GRÜNEN nach außen bei Demonstrationen in Hildesheim, wo ich meinen Grundwehrdienst leistete – wer kennt das heute noch? – nach außen in die Gesellschaft“ verteidigen. Wer kennt das noch? Sie zogen sodann in die Parlamente ein und danach in die Verwaltungsstuben der Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen. Sie unterminieren das System! Heute sitzen sie in Regierungen und Verwaltungen, verbraten unser Steuergeld bisweilen für ihre Klientel und sagen uns, wie wir nach ihrer Facón zu leben haben. Herr Kretschmann, der MP in Baden-Württemberg, Herr Palmer in Tübingen, Tarek Al-Wazir in Wiesbaden und und und...

Die GRÜNEN, gespickt – in der Frühphase - mit APO-Aktivisten und Umweltillusionären haben das System durchwandert und unterwandert. Sie sitzen weiter in Vereinen, Stiftungen und und... und „befriedigen ihre Klientel. Jetzt in der digitalen Gesellschaft streben sie nach der kompletten Macht. Sie gendern uns, obwohl wir das wohl mehrheitlich nicht wollen, so zumindest die Ergebnisse der jüngsten Umfragen der Meinungsforschungsinstitute. An Universitäten werden junge Studenten semantisch auf Zukunftslinie gebracht! Polizisten werden beleidigt, geschlagen und heruntergeputzt!

Die GRÜNEN waren anders, früher. Jetzt sind sie 'scheissnormal', in der politischen Lebenswirklichkeit angekommen, finanziert auch von einer parteinahen Stiftung, der Heinrich-Böll-Stiftung. Böll mussten wir in der Realschule und im Gymnasium lesen (Ansichten eines Clowns, grässlich). Böll war wirklich nie ein GRÜNER, aber er wurde instrumentalisiert durch die GRÜNEN.

Jetzt durchsetzen die GRÜNEN die Kommunalparlamente mit jungen Klimaschutzaktivisten, die nach vier Monaten in der Kommunalpolitik in den Sack hauen, weil sie Politik nicht von der Pike auf gelernt haben, nicht gelernt haben, dass man in der Kommunalpolitik sich auch einmal quälen und Standhaftigkeit beweisen muss. Der ehemalige Bundesverteidigungsminister aus Bayern wurde im Bundestag niedergemacht ob seiner gefakten Dissertation. Doktortitel weg. Wieder promoviert. Kompliment.

Annalena B. – keine Volljuristin! – vergisst die eigenen Statuten, schreibt ab in dubiosen Sachbüchern, bekommt ein Promotionsstipendium, bekommt dafür Geld von der Heinrich-Böll-Stiftung und promoviert nicht. De jure kann man hier an Untreue nach § 266 StGB denken.

Was ist denn das für eine Truppe, die GRÜNE-Truppe? Auf allen politischen Ebenen, EU, Bund, Land, Städten und Gemeinde predigen die GRÜNEN Wasser und saufen Wein. Die GRÜNEN sind und werden weiter entzaubert. Hoffentlich! Der behäbige Deutsche Michel hat ein gutes Gedächtnis. Leistung muss sich wieder lohnen habe ich in meinem Leben gelernt.

Aber das zählt wohl in dieser Gesellschaft nicht mehr, in der Studienabbrecher Generalsekretär von einstmals großen Volksparteien werden, sich anschicken in den politische Lehrjahren Bundeskanzlerin oder - auf kommunaler Ebene – Bürgermeister zu werden. Da treten Menschen in Wahlkämpfen an, die im Leben nie richtig etwas geleistet haben! Peinlich ist das.

Wir leben heute leider in einer Luschenrepublik mit politischen Akteuren, die

1. Politik von der Pike auf nicht gelernt haben, vielfach keine abgeschlossene Ausbildung haben, sich im Leben noch bin beweisen mussten, die Kämpfe des Lebens nicht kennen
2. sich in erster Linie ihren eigenen Sack – den eigenen Geldsack – vollmachen
3. uns in unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung sagen wollen, wie wir nach ihren Diktionen zu leben haben.

Das ist nicht mehr meine Bundesrepublik Deutschland, in der ich groß geworden bin und für die ich mich seit über 40 Jahren in unterschiedlichen Ebenen immer noch engagiere. Denk ich jetzt an Deutschland in der Nacht, so bin ich stets um meinen Schlaf gebracht! ( in Anlehnung an Heinrich Heine)"

Malte Jörg Uffeln
Gründau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2