Anzeige
Anzeige
Anzeige

In der Tat stellen sich viele Nidderauer Bürger*innen die Frage, wo denn die Polizei ist, wenn man sie braucht. Für Nidderau ist bekanntlich die Polizeistation Hanau-Land in der Cranachstr. 1, 63452 Hanau (Lamboy) zuständig. Es ist aber auch bekannt, dass der Polizeiposten in Bruchköbel, sofern besetzt, auch für Nidderau zuständig ist. Bekannt ist auch, dass die Polizeibeamten*innen in der Regel mehr als 20 Minuten Anfahrt benötigen, um beispielsweise in den Nidderauer Stadtteil Erbstadt zu kommen. Der hessische Innenminister, Herr Beuth (CDU), hat vor ein paar Monaten im Hessenfernsehn verkündet, dass Zitatanfang: 'In ganz Hessen die Polizeikräfte innerhalb von 10 Minuten am Ort des Geschehens beziehungsweise wo sie benötigt werden, sind!' Zitatende. Soll man über ein solche Aussage lachen oder weinen?

Ich habe mir die Bevölkerungszahlen (nur die 8 Bevölkerungsstärksten) vom Main-Kinzig-Kreis angeschaut und habe eine überraschende Erkenntnis gewonnen. Doch zuerst die Zahlen:

Lfd.-Nr.:

Stadt

Einwohnzahl

Polizeistandort

Bemerkung

1

Hanau

96.984

Ja (2 x) + Bereitschaftspolizei

Als ehem. Kreisstadt üblich

2

Maintal

39.553

Polizeistation

Bei der Größe üblich und erforderlich

3

Gelnhausen

23.258

Polizeistation

Als ehem. Kreisstadt und jetziger Kreisverwaltungsstandort üblich und erforderlich

4

Nidderau

20.743

??

Wäre eigentlich als 4. größte Stadt im MKK eine Polizeistation erforderlich

5

Bruchköbel

20.511

Polizeiposten

Der ist leider auch nicht durchgehend besetzt und die personelle Besetzung unzureichend (Aussage von Polizeibeamten)

6

Schlüchtern

15.894

Polizeistation

Als ehem. Kreisstadt üblich

7

Wächtersbach

12.640

Polizeiposten

Für den Ostkreis sehr wichtig (Polizeistation wäre angebracht)

8

Bad Orb

10.172

Polizeistation

Fraglich

Meine Erkenntnis hieraus ist, dass man im hessischen Innenministerium sich Gedanken machen sollte, ob es nicht sinnvoller wäre, die Polizeistation von Bad Orb nach Nidderau zu verlegen. Nidderau hat doppelt so viele Einwohner*innen wie Bad Orb. Zumal Bad Orb nur 5 Kilometer von Wächtersbach entfernt ist. Da dies auch mit der politischen Landschaft in Hessen zusammenhängt, ist es kein Geheimnis, dass sich die Landesregierung in Wiesbaden (CDU/Grünen) mit der SPD/Grünen-Regierung in die Nidderau im Klaren sind. Doch halt; in beiden Regierungen sind die Grünen dabei! Ein Schelm, der sich dabei etwas zusammenreimt. Eines ist sicher. Der Nidderauer Fraktionsvorsitzende der Grünen, Herr Rippen, hat ja ausdrücklich schon 2018 für seine Fraktion erklärt, dass man die Notwendigkeit einer Polizeistation in Nidderau nicht sieht. Für den geneigten Leser etwas unverständlich, da Herr Rippen ja von Berufs wegen Staatsanwalt ist und schon des Öfteren die mangelnde Präsenz der Executive beanstandet hat. „Oh, 2 Seelen wohnen wohl in meiner Brust“, frei nach Goethes „Faust“, könnte man annehmen. Nun das muss Herr Rippen mit sich selbst ausmachen. Nur bedauerlich ist, dass die Bevölkerung mit ihrem Sicherheitsbedürfnissen nicht konform geht mit den Grünen-Thesen zum Abbau der Executive. Aber auch die Damen und Herren der örtlichen CDU haben es nicht geschafft, ihre Parteifreunde in der hessischen Landesregierung von der Notwendigkeit einer Polizeistation in Nidderau zu überzeugen. Wie hat doch der CDU-Landtagsabgeordnete Schad kürzlich erst verlautet: Zitatanfang: '… Ich stehe für die Nidderauer Bürger*innen mit ihren Sicherheitsbedürfnissen vollkommen ein!' Zitatende. Auch eine Aussage, an dem man einen Politiker messen sollte. Aber auch der SPD-Geschäftsführer der hessischen SPD, Christoph Degen, meinte jüngst Zitatanfang: '…. Es muss geprüft werden, ob es tatsächlich notwendig ist, eine Polizeistation in Nidderau einzurichten!' Zitatende. Also auch mal wieder eine Aussage eines hessischen Lokalpolitikers die konträr gegen die Nidderauer Bürger*innen mit ihren Sicherheitsbedürfnissen geht.

Alles in allem sind die Aussagen sehr bedenklich und nachteilig für Nidderau und seinen Bürger*innen. Bedauernswert ist, dass man die Anstrengungen von Bürgermeister Andreas Bär (SPD) derart unterminiert. Löblich zu dem Thema ist die Aussage vom SPD-Vorsitzenden und Fraktionsvorsitzenden, Vinzenz Bailey, Zitatanfang: '…Die SPD Nidderau will eine Polizeistation für Nidderau!' Auch hier bleibt abzuwarten, wie sich die SPD/Grünen-Koalition im Nidderau Stadtparlament verhält.

Eines möchte ich klarstellen. Es geht mir nicht um die Polizeibeamten*innen, die ihren schweren Dienst tagtäglich in unserem Land verrichten. Ihnen gebührt unser Respekt und Hochachtung. Es geht mir ausschließlich um die Engstirnigkeit und Parteiinteressen von einigen, nicht allen, Politiker*innen, in Kommunen-, Kreis- und Landesparlamenten, die den Bürger*innen vorgaukeln, dass sie für diese eintreten und dann nur ihr eigenes Machtbestreben und Ignoranz zu Tage bringen. Im gleichem Maße gilt das auch für die Bediensteten der entsprechenden Verwaltungen, auch hier nicht alle. Hoffen wir auf ein Einsehen!"

Hans-Joachim Klöppel
61130 Nidderau-Erbstadt

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2