Mittlauer Weg: Unverständnis über Verhalten der CDU

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Entwicklung im Neubaugebiet "Mittlauer Weg" in Gelnhausen-Meerholz kommentiert VORSPRUNG-Leser Matheus Wanior in seinem Leserbrief.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Seit mehr als zwei Jahren wundern sich die Käufer und Pächter der Grünflächen im Neubaugebiet 'Mittlauer Weg' über das Verhalten der Stadtverordneten einiger Parteien. Besonders die CDU-Fraktion fällt hier auf, da ein von ihnen entsandter Vertreter im Magistrat am Abschluss der Verträge beteiligt war. Denn bei der Beurkundung der Grünflächen-Kaufverträge beim Notar wurde der Magistrat der Stadt Gelnhausen durch vollmachtlose Unterzeichnerinnen vertreten. Somit war eine nachträgliche Genehmigungserklärung des Magistrats für jeden einzelnen Verträge notwendig. Jeder der Verträge sieht explizit die Einfriedungsmöglichkeit des Grundstückes als Klausel vor. Unterschrieben wurden einige dieser Genehmigungserklärung durch den Stadtrat Eugen Glöckner der CDU. Alle Genehmigungserklärungen enthalten folgende Passage: 'Die Urkunde (...) des Notar (...) liegt uns vor und ist uns in allen Punkten bekannt.'

Alle Punkte schließen auch den Preis sowie die Einfriedungsmöglichkeit des Grundstückes mit ein, die heute insbesondere von der CDU kritisiert werden. Mit Herrn Eugen Glöckner hat somit nicht irgendein CDU-Mitglied den Käufern den Preis und die Einfriedungsmöglichkeiten genehmigt. Herr Eugen Glöckner ist Ehrenvorsitzenden der CDU Gelnhausen. Darüber hinaus ist er gemäß einer Pressemitteilung des Main-Kinzig-Kreises anlässlich seiner Pensionierung angeblich ein ausgewiesener Experte für öffentliches Finanz- und Baurecht. Aus seinem Umfeld hört man sogar, dass Herr Eugen Glöckner mutmaßlich ein ehemaliges Mitglied des Gutachterausschusses und somit ein Experte für Grundstücksbewertungen sei.

Daher ist es für die Käufer und Pächter nicht nachvollziehbar, dass die CDU Gelnhausen der 2. Änderung des Bebauungsplanes so vehement entgegensteht, wenn ein in allen relevanten Fachgebieten versierter CDU-Vertreter die Kaufverträge und deren Bedingungen genehmigte. Denn auch diese 2. Änderung des Bebauungsplanes für den Mittlauer Weg wurde bereits in Herrn Eugen Glöckners Zeit als Stadtrat im Dezember 2018 im Magistrat auf den Weg gebracht."

Matheus Wanior
Gelnhausen

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2