Umgehungsstraße Hasselroth/Freigericht: Antwort auf Leserbrief

Leserbriefe
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Auf den Leserbrief (wir berichteten) von Joachim Lucas (ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Freigericht und aktuell Kreistagsabgeordneter für die Freien Wähler) meldet sich in der Debatte um die Umgehungsstraße Hasselroth/Freigericht VORSPRUNG-Leser Helmuth Eggeling mit einem weiteren Leserbrief zu Wort.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Der Leserbrief fordert eine Antwort heraus! Vom Prinzip hätten die Gemeindevertreter vor der Ansiedelung von Gewerbeflächen ein schlüssiges Verkehrskonzept erarbeiten müssen. Das fehlt und fehlt immer noch und das hat auch die „IG Umgehungsstraße“ angemahnt und kritisiert. Und gerade die Gemeinde Freigericht muss sich an die eigene Nase fassen: Sie hat die Umgehungsstraße gestoppt. Zu diesem Zeitpunkt fehlte die angesprochene Weitsicht. Die Umgehungsstraße wäre heute Realität. 

Und nun zu dem Widerstand. Die vorliegenden Lösungen (blau und rot) beeinflussen unser Naherholungsgebiet der Ortsteile Gondsroth und Neuenhasslau (blaue Variante) oder bei der roten nur Neuenhasslau. Das interessiert die Freigerichter natürlich weniger und das sind die angesprochenen eigenen Interessen. Und wenn gepredigt wird, es gibt keine Alternativen, so wächst zwangsläufig der Widerstand. Und wenn man alles auf den Prüfstand legt und wirtschaftliche Interessen hat, so muss man die alte Lösung nicht einfach vom Tisch fegen, sondern mit allen Vor- und Nachteilen bewerten.

Und ich wiederhole nochmals: Eine blaue Lösung (westliche Umgehung Gondsroth) schied aus verschiedenen Gründen beim alten Planfeststellungsverfahren aus."

Helmuth Eggeling
Hasselroth

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2