Bürgermeisterkandidat für Jossgrund

Leserbriefe
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

De Kandidatur von Steffen Reitz (CDU) bei der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Jossgrund (wir berichteten) kommentiert VORSPRUNG-Leser Heinz Ullrich in seinem Leserbrief.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

"Es hat mich schon verwundert, warum Steffen Reitz, ein 48-jähriger, beruflich erfolgreicher und finanziell unabhängiger Mann sich in Jossgrund um das Bürgermeisteramt bewirbt. Das kann nur ein Idealist sein, bei dem zuerst die Bürgerinnen und Bürger Jossgrunds kommen, und nicht die Partei, dann irgendeine Quote und zuletzt die fachliche Qualifikation, wie dies leider bei größeren Kommunen zu beobachten ist. Jemand, der sich mit Finanzen auskennt und als Unternehmensberater für internationalen Banken (Bilanzsumme 2,7 Billionen und nicht wie versehentlich geschrieben 2,7 Milliarden) tätig ist. Steffen Reitz will die offensichtlich erfolgreiche Politik in der Gemeinde Jossgrund weiterführen und wie schon aus der Presse zu entnehmen war,  nach dem Modell 'Burgjoß' unabhängiger von Energielieferanten werden. Weg vom Globalisierungswahn, hin zu mehr Autarkie ist nach meiner Überzeugung genau der richtige Weg."

Heinz Ullrich
Gelnhausen

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2