"Wenn man in der Ferienzeit in Erlensee einen Arzt benötigt, muss man sehr flexibel sein und zumindest ein Auto zur Verfügung haben. Eine Arztpraxis mit 4 Ärzten macht für 3 Wochen Urlaub und die Praxis, die als Vertretung allerdings nur im Internet angeben ist und sich nur einen Ort weiter befindet, ist ebenfalls im Urlaub. Der nächste Vertretungsarzt ist  dann aber  eine Praxis in Bad Soden-Salmünster beziehungsweise eine Praxis in Schlüchtern Wenn man dann telefonisch durchkommt, muss man sich mit einem digitalen Anrufbeantworter begnügen, dem man dann mitteilen kann, warum man überhaupt einen Arzt benötigt. Die anderen noch verfügbaren Ärzte in Erlensee haben eine Vertretung dieser Arztpraxis  abgelehnt mit der Begründung: Für diese Praxis machen wir keine Vertretung. Kann man schon irgendwie verstehen, warum machen 4 Ärzte in einer Praxis gleichzeitig Urlaub?

Wie schön war es doch in der Vergangenheit, als sich die Ärzte eines Ortes trafen, um sich  für die Urlaubszeit abzusprechen, um für ihre Patienten immer einen erreichbaren Arzt in der Nähe zu wissen. Heute wird das sehr kompliziert organisiert, wahrscheinlich haben einige  Ärzte es heute nicht mehr nötig, einen gesunden Patientenkontakt zu pflegen. Dies nennt man jetzt 'Kundenbindung'. Das kann aber auch nach 'hinten' losgehen, denn es gibt glücklicherweise noch Ärzte, die nicht nur ihren Beruf ausüben, sondern diesen noch als Berufung sehen. Diese Ärzte werden aber leider immer weniger, es zählt nur noch Umsatz und Gewinn. Die Leidtragenden sind in erster Linie die Generation der Älteren, die nicht mehr flexibel sind, eventuell auch kein Auto mehr fahren wollen oder können. Diese sind dann auf Hilfe Ihrer Kinder oder Freunde, wenn die Zeit dafür haben, angewiesen. Das ist heutzutage leider auch nicht so einfach, weil die eventuell auch beruflich eingespannt sind und nicht einfach mal frei bekommen."

Winfried Weiß
Bruchköbel

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2