"Die Wähler der AfD in Hanau und Großkrotzenburg mögen bitte erfahren, warum und auf welche Art und Weise ich als Hanauer AfD-Mitglied von der Teilnahme an der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Hanau und Großkrotzenburg am Sonntag, 10. März 2024, im Bürgerhaus Reinhardskirche in Kesselstadt ausgeschlossen wurde.

Im Vorfeld habe ich in offiziellen Sitzungen des AfD Kreisverbandes Main-Kinzig darauf hingewiesen, dass ich mit der Auflösung des Ortsverbandes Hanau und Großkrotzenburg nicht einverstanden bin und die AfD verlassen werde, weil ich so einen Beschluss als Unrecht an der Stadt Hanau und an der Gemeinde Großkrotzenburg ansehe, vor allem in Anbetracht der vom Hessischen Landtag nach Recht und Gesetz beschlossenen Auskreisung der neuen Großstadt Hanau.

Der Verfahrens-Trick, mich an dieser Versammlung auszuschließen, bestand darin, dass der dafür gar nicht mehr befugte Ex-Vorsitzende der AfD Main-Kinzig mündlich mitteilte, dass mir doch per Einschreiben mitgeteilt worden sei, dass ich kein AfD-Mitglied mehr sei. Meine Entgegnung, dass ich bisher kein solches Einschreiben erhalten habe, ließ er nicht gelten. Der Ex-Vorsitzende war weder in der Lage, mir das Einschreiben als solches, noch den von mir unterschriebenen Rückschein vorzulegen. Er handelte auf mündliche Anweisung! Als mir dann auch noch die Unterschrift auf der Anwesenheitsliste, auf der mein Name wie eh und je aufgeführt war, körperlich verwehrt wurde, habe ich die Versammlung verlassen.

Zuvor habe ich noch mitgeteilt, dass ich die AfD entgegen meiner früheren Aussage nicht verlassen werde, sollte die Versammlung die Auflösung des Ortsverbandes beschließen. Ich bin es den AfD-Wählern in Hanau und Großkrotzenburg schuldig, alles mir Mögliche zu versuchen, damit es bald volltransparente AfD-Verbände in Hanau und Großkrotzenburg geben wird auf der Grundlage von "Brüderlichkeit und Recht und Freiheit".

Aus dem Bereich der Judikative (Polizei und Justiz) kam der Rat, erst innerhalb der AfD den schiedsgerichtlichen Instanzenweg bis zum Ende zu gehen. Das ist überzeugend. Dabei muss jeder wissen, dass für mich als Person die Naturgesetze wie Menschlichkeit über "künstlichen" Gesetzen ideologischer Cliquen stehen! Mein Fazit für Hanau und Großkrotzenburg lautet daher: Neugründung statt Auflösung."

Dr. Gerhard Stehlik
Hanau

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2