"Ständig geistern Berichte über die Grundsteuerreform durch die Medien. Passend dazu die üblichen hohlen Politikersprüche: 'Es zahlt niemand mehr als vorher, es sei denn, die Kommunen würden den Hebesatz erhöhen.' Interessant ist, dass der Bundesfinanzhof an der Grundsteuerreform zweifelt, laut Pressemitteilung. Es wurde ein Urteil zu Gunsten von 2 Klägern erlassen, die den neuen Wert ihrer Grundstücke als zu hoch bewertet ansehen.

Mir liegt ein  neuer Messbetrag vor, der einfach den Grundstückswert eines bebauten Grundstückes verdoppelt hat. Als Beispiel: Wenn jemand in Gelnhausen vor 20 Jahren ein Grundstück für 100 Euro gekauft und darauf ein Haus gebaut hat, dessen Grundstück wird jetzt nach der 'Grundsteuerreform' einfach mit 200 Euro bewertet. Damit verdoppelt sich die Grundsteuer. Natürlich trauen sich die Behörden normalerweise nicht, bei Privatpersonen so vorzugehen. Aber im aktuellen Beispiel geht es um eine zusätzliche fünfstellige Summe bei einem Gewerbegrundstück. Nach dem Motto: Die Gewerbetreibenden haben täglich mit ihrem Geschäft genug zu kämpfen. Die haben gar keine Zeit und die Nerven, gegen einen solchen Bescheid vorzugehen.

Eine Frechheit des Landes Hessen ist es übrigens, die seit über 50 Jahren vorbildlich wirtschaftende Gemeinde Gründau für ihren niedrigen bürgerfreundlichen Hebesatz von 200% zu bestrafen. Zum Vergleich: Gelnhausen hat einen Hebesatz von 550 %. Deutschland wird nach meiner Meinung immer mehr zu einer Republik, die nach einer bekannten Südfrucht benannt wird."

Heinz Ullrich
Gelnhausen

Hinweis der Redaktion: Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen oder nicht zu publizieren. Online eingesandte Leserbriefe werden nicht direkt veröffentlicht, sondern zuerst von der Redaktion geprüft. Leserbriefe sind immer mit dem Namen und der Anschrift des Autors zu versehen und spiegeln die Meinung des oder der Autoren wider. Die E-Mail-Adresse zur Einsendung von Leserbriefen lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2