Pixi-Buch mit Schloss Philippsruhe im Mittelpunkt

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (mitte) sowie Martin Hoppe, Fachbereichsleiter Kultur (1.v.l.) und Museumspädagogin Katharina Völk (7.v.l.) präsentieren gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins Freunde und Förderer Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe e.V. das neue Pixi-Büchlein mit Schloss Philippsruhe auf dem Cover.

Literatur
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Lola und das kleine Gespenst Leonardo besuchen die Museen in Schloss Philippsruhe und erleben dort verschiedene Abenteuer.

Gemeinsam mit der Kindermedienagentur des Carlsen Verlags wurde dieses individualisierte Pixi-Buch für das Schloss Philippsruhe entwickelt, das ab sofort an der Museumskasse für 99 Cent pro Büchlein zum Verkauf vorliegt. Es berichtet von einem spannenden und lustigen Museums-Besuch, der die unterschiedlichen Abteilungen, Aufgaben und Bereiche der Museumsarbeit auf altersgerechte Art und Weise vermittelt: Lola begleitet ihren Papa, der im Museum arbeitet und hilft dem kleinen Gespenst Leonardo einen geeigneten Schlafplatz zu finden – dabei gibt es natürlich viel zu entdecken. Schloss Philippsruhe wird in der Geschichte zum Ort des Geschehens. Drei Doppelseiten wurden dafür von Illustrator Ralf Butschkow individuell gezeichnet: die Außenfassade, der Ratspokal sowie ein Museums-Raum und das Buchcover.

"Die Initiative zum Büchlein ging vom Deutschen Museumsbund 2020 aus. Dank der Unterstützung des Vereins Freunde und Förderer Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe e.V. konnten auch die Städtischen Museen bei dieser Aktion mitmachen", berichtet Martin Hoppe, Fachbereichsleiter Kultur der Stadt Hanau. "Wir freuen uns immer, wenn wir das Museum bei konkreten Wünschen unterstützen können", sagt Karl-Eberhard Feußner, Vorsitzender des Fördervereins, der das Projekt mit rund 900 Euro bezuschusste.

"Das Engagement des Fördervereins ist wirklich vorbildhaft", so Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) bei der offiziellen Vorstellung des Projekts in Philippsruhe mit Mitgliedern des Vereins zu denen auch die Ehrenvorsitzende Margret Dausien gehörte. Der Verein habe dem Museum viel ermöglicht und in der Vergangenheit bereits hochwertige Kunstgegenstände und auch die Kostüme des GrimmsMärchenReichs finanziert. Mit dem individualisierten Pixi-Buch spreche man nun auch die jüngere Generation an gebe den Kindern Gelegenheit sich mit "ihrem" Museum zu identifizieren.

Die Museumspädagogin der Städtischen Museen Katharina Völk ist neugierig, wie das Pixi-Buch und seine Geschichte bei den jungen Besuchenden ankommen wird: "Ich bin gespannt, ob die Kinder das eine oder andere aus dem Museum wiedererkennen werden!" Das Pixi-Buch ist ab sofort für 99 Cent im Museumsladen (EG) von Schloss Philippsruhe erhältlich. Das Schloss Philippsruhe und der Museumsladen hat dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen zum Museumsladen und den Städtischen Museen finden sich auf der Webseite: www.museen-hanau.de und auf social media.

pixiburhchu az

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (mitte) sowie Martin Hoppe, Fachbereichsleiter Kultur (1.v.l.) und Museumspädagogin Katharina Völk (7.v.l.) präsentieren gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins Freunde und Förderer Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe e.V. das neue Pixi-Büchlein mit Schloss Philippsruhe auf dem Cover.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2