Montag: Ein neuer Corona-Fall in Offenbach

am 21 Juni 2021 12:50

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach einen neuen Infektionsfall seit Freitag. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 6,1 Fällen auf 100.000 Einwohner. Offenbach liegt damit unter der 7-Tage-Inzidenz in Hessen von 9,9 und unter dem bundesweiten Durchschnitt von 8,6. In Offenbach gilt die Stufe 2 des Hessischen Stufenplans. Aktuell werden 13 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei zwei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.273 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 185. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren.

Montag: Zwei Corona-Todesfälle und zehn Neuinfektionen im Wetteraukreis

am 21 Juni 2021 12:29
Montag: Zwei Corona-Todesfälle und zehn Neuinfektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am heutigen Montag (21. Juni) bei 13.162 (Stand RKI 00:00 Uhr), zehn mehr als am vergangen Freitag. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 7,8. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Bad Vilbel (2), Büdingen (2), Friedberg (5) und Rosbach (1).

Mehr als 10.000 Impfungen in der vergangenen Woche im Impfzentrum Büdingen

Im Impfzentrum Büdingen wurden in der vergangenen Woche mehr als 10.000 Impfungen durchgeführt. Täglich jeweils rund 300 Erst- und zwischen 1.100 und 1.200 Zweitimpfungen. Insgesamt wurden im Wetterau kreis bislang circa 225.000 Erst- und Zweitimpfungen verabreicht, davon 73.000 in den Hausarztpraxen und 152.000 im Impfzentrum in Büdingen.

Infektionen im schulischen Bereich

Infektionen, die für den Schulbetrieb relevant sind, werden für die Augustinerschule in Friedberg und das Georg-Büchner-Gymnasium in Bad Vilbel gemeldet. Für die betroffenen Personen und die Kontaktpersonen wurde Quarantäne verfügt.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am heutigen Montag 16 Menschen (18). Fünf Personen (fünf) werden intensivmedizinisch behandelt.

Zwei Todesfälle

Zwei weitere Todesfälle wurden gemeldet. Ein 89 Jahre alter Mann und eine Frau im Alter von 85 Jahren sind an den Folgen der Infektion gestorben. Seit Beginn der Pandemie sind 569 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 68 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 68 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 7,8

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 7.8

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Sonntag: Inzidenzwerte im MKK, Corona-Fälle in zwei Schulen

am 20 Juni 2021 21:03
Sonntag: Inzidenzwerte im MKK, Corona-Fälle in zwei Schulen

Die errechnete Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis für Samstag liegt bei 8,5. Im einstelligen Bereich hatte der Inzidenzwert für den Main-Kinzig-Kreis zuletzt vor über einem Dreivierteljahr gelegen. Neue Fälle im Schulbereich wurden in der Kopernikusschule in Freigericht und an der Schlüchterner Kinzig-Schule festgestellt. In den vergangenen sieben Tagen wurde 36 neue Coronavirus-Infektionen im Main-Kinzig-Kreis registriert.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 4 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 20 Juni 2021 12:01
Corona-Lage: Kein Todesfall, 4 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Samstag 4 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 10,0 auf 8,5, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 7,4 (Vortag: 9,7). Nachdem ein laborbestätigter Coronavirus-Fall nachträglich aus der Statistik herausgenommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.474. Als aktuell infektiös eingestuft werden 123 (Vortag: 136) Personen. 21.732 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 619 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 4 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Linsengericht, Schlüchtern (2) und Schöneck.

Samstag: Inzidenzwerte im MKK, Rückblick auf 2020

am 19 Juni 2021 16:36
Samstag: Inzidenzwerte im MKK, Rückblick auf 2020

Der Inzidenzwert im Main-Kinzig-Kreis ist am Samstag auf 10,0 gesunken. Gemeldet waren zwei neue Infektionen, übrigens genauso viele wie auch am 19. Juni 2020. Zum damaligen Zeitpunkt waren noch 13 Personen im Main-Kinzig-Kreis akut infiziert, aktuell sind es 136. Beim Inzidenzwert haben aktuell alle 29 Kommunen im Main-Kinzig-Kreis die 30er-Marke unterschritten, der Großteil weist sogar einen Wert von Null auf. In den vergangenen sieben Tagen waren 42 neue Infektionen gemeldet worden.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 2 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 19 Juni 2021 15:59
Corona-Lage: Kein Todesfall, 2 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag 2 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 12,8 auf 10,0, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 9,7 (Vortag: 12,8). Nachdem zwei laborbestätigte Coronavirus-Fälle nachträglich in die Statistik aufgenommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.471. Als aktuell infektiös eingestuft werden 136 (Vortag: 156) Personen. 21.716 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 619 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 2 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Freigericht und Maintal.

Freitag: Inzidenzwerte im MKK, Kreispressestelle bedauert Fehler

am 18 Juni 2021 20:45
Freitag: Inzidenzwerte im MKK, Kreispressestelle bedauert Fehler

Die Inzidenz für den Main-Kinzig-Kreis liegt am Freitag bei 12,8. Ein neuer Fall wurde in der Eppsteinschule in Hanau registriert. In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 11 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt, davon haben 9 ihren Wohnsitz im Main-Kinzig-Kreis. Intensivmedizinische Betreuung mit Unterstützung bei der Beatmung benötigen vier Menschen. Die Pressestelle des Main-Kinzig-Kreises äußerst noch einmal ihr Bedauern, dass es am Mittwoch bei der ersten Meldung zu den geschlossenen Testzentren zu einem Fehler gekommen ist. In der ursprünglichen Mitteilung war eine falsche Adresse in Nidderau genannt worden. Obwohl dieser Irrtum nach einem Hinweis sehr schnell korrigiert wurde, waren die falschen Angaben schon in der digitalen Welt unterwegs. Betroffen von diesem Fehler war ein Testzentrum an der Bönstädter Straße im Nidderauer Stadtteil Erbstadt, dass allerdings gar nicht beanstandet wurde. „Der Betreiber hatte daraufhin zahlreiche Abmeldungen oder offene Termine zu verzeichnen und war verständlicherweise nicht sehr erfreut“, berichtet Pressesprecher John Mewes nach einem entsprechenden Telefonat. Dabei wurde noch einmal das Bedauern ausgedrückt und bestätigt, dass dem Main-Kinzig-Kreis zu dem Testzentrum in Erbstadt keine Beanstandungen vorliegen. Zudem wurden interne Vorkehrungen getroffen, dass sich so ein Fehler nicht wiederholen kann. Die Kontrollen weiterer Testzentren am Freitag zeigten keine Auffälligkeiten.

Freitag: Acht neue Corona-Fälle in Offenbach

am 18 Juni 2021 13:45

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach acht neue Infektionsfälle. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 11,5 Fällen auf 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen liegt bei 11,4. In Offenbach gilt  die Stufe 2 des Hessischen Stufenplans. Aktuell werden 15 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei zwei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.272 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 185. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 3 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 18 Juni 2021 11:26
Corona-Lage: Kein Todesfall, 3 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag 3 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 15,2 auf 12,8, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von ebenfalls 12,8 (Vortag: 15,2). Nachdem kein laborbestätigter Coronavirus-Fall nachträglich in die Statistik aufgenommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.467. Als aktuell infektiös eingestuft werden 156 (Vortag: 175) Personen. 21.694 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 619 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 3 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Hanau (2) und Großkrotzenburg.

Freitag: Kein Todesfall und fünf Corona-Infektionen im Wetteraukreis

am 18 Juni 2021 10:57
Freitag: Kein Todesfall und fünf Corona-Infektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Freitag (18. Juni) bei 13.152 (Stand RKI 00:00 Uhr), fünf mehr als am gestrigen Donnerstag. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 8,4. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Bad Vilbel (1), Florstadt (1), Friedberg (2) und Münzenberg (1).

Infektionen im schulischen Bereich

Zu Infektionen, die für den Schulbetrieb relevant sind, liegen keine aktuellen Daten vor.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Freitag 18 Menschen (20). Fünf Personen (vier) werden intensivmedizinisch behandelt.

Todesfälle

Weitere Todesfälle wurden nicht gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind 567 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 64 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 64 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 8,4

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 10,7.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK, Corona-Fälle an drei Schulen

am 17 Juni 2021 21:02
Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK, Corona-Fälle an drei Schulen

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Donnerstag auf 15,2 gesunken. Drei neue Fälle wurden in Schulen registriert. Betroffen sind die Brückenschule in Bruchköbel, die Geschwister-Scholl-Schule in Großkrotzenburg sowie die Henry-Harnischfeger-Schule in Bad Soden-Salmünster. In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 11 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt, davon haben 9 ihren Wohnsitz im Main-Kinzig-Kreis. Intensivmedizinische Betreuung mit Unterstützung bei der Beatmung benötigen vier Menschen.

Donnerstag: Kein neuer Corona-Fall in Offenbach

am 17 Juni 2021 16:21

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach keinen neuen Infektionsfall. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 10,0 Fällen auf 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen liegt bei 13,6. In Offenbach gilt  die Stufe 2 des Hessischen Stufenplans. Aktuell werden 15 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei zwei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.264 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 185. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren.

Donnerstag: Ein Corona-Toter und vier Neuinfektionen im Wetteraukreis

am 17 Juni 2021 11:49
Donnerstag: Ein Corona-Toter und vier Neuinfektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Donnerstag (17. Juni) bei 13.147 (Stand RKI 00:00 Uhr), vier mehr als am gestrigen Mittwoch. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 10,7. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Bad Vilbel (1), Ranstadt (1), Rosbach (1) und Wölfersheim (1).

Infektionen im schulischen Bereich

Zu Infektionen, die für den Schulbetrieb relevant sind, liegen keine aktuellen Daten vor.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Donnerstag 20 Menschen (21). Vier Personen (fünf) werden intensivmedizinisch behandelt.

Todesfälle

Ein weiterer Todesfall wurde gemeldet: Ein 87-jähriger Mann ist verstorben. Seit Beginn der Pandemie sind damit 567 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 65 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 65 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 10,7

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 10,7. Mit Stand 17. Juni 2021, 00:00 Uhr wurden im Impfzentrum des Wetteraukreises insgesamt 145.791 Impfungen durchgeführt: Davon 91.747 Erstimpfungen und 54.044 Zweitimpfungen.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Corona-Lage: Ein Todesfall, sechs neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 17 Juni 2021 11:31
Corona-Lage: Ein Todesfall, sechs neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 6 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde ein Todesfall aus Langenselbold registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 18,3 auf 15,2, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von ebenfalls 15,2 (Vortag: 17,8). Nachdem kein laborbestätigter Coronavirus-Fall nachträglich in die Statistik aufgenommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.464. Als aktuell infektiös eingestuft werden 175 (Vortag: 183) Personen. 21.670 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 619 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 6 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Freigericht, Hanau, Maintal (3) und Nidderau.

Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK, zwei Corona-Fälle in Schulen

am 16 Juni 2021 21:00
Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK, zwei Corona-Fälle in Schulen

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Mittwoch auf 18,3 gesunken. In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 13 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt, davon haben elf ihren Wohnsitz im Main-Kinzig-Kreis. Intensivmedizinische Betreuung mit Unterstützung bei der Beatmung benötigen vier Menschen. Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr hat in den vergangenen Tagen außerdem zwei Coronavirus-Fälle in der Robinsonschule und der Erich-Kästner-Schule in Hanau registriert.

Mittwoch: Kein neuer Corona-Fall in Offenbach

am 16 Juni 2021 20:47

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach keinen neuen Infektionsfall. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 16,9 Fällen auf 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen liegt bei 15,9. In Offenbach gilt  die Stufe 2 des Hessischen Stufenplans. Aktuell werden 14 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei zwei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.264 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 185. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren.

Mittwoch: Kein Todesfall und sieben Neuinfektionen im Wetteraukreis

am 16 Juni 2021 15:48
Mittwoch: Kein Todesfall und sieben Neuinfektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (16. Juni) bei 13.143 (Stand RKI 00:00 Uhr), sieben mehr als am gestrigen Dienstag. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 13,6. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Butzbach (2), Echzell (1), Friedberg (2) und Wöllstadt (2).

Infektionen im schulischen Bereich

Infektionen, die für den Schulbetrieb relevant sind, wurden aus dem Ernst-Ludwig-Gymnasium in Bad Nauheim gemeldet. Für die positiv getestete Person und die Kontaktpersonen wurde Quarantäne verfügt.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Mittwoch 21 Menschen (22). Fünf Personen (sechs) werden intensivmedizinisch behandelt.

Todesfälle

Todesfälle wurden nicht gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind 566 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 70 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 70 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 13,6

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 13,6.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 8 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 16 Juni 2021 15:31
Corona-Lage: Kein Todesfall, 8 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 8 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 20,7 auf 18,3, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 17,8 (Vortag: 20,7). Nachdem ein laborbestätigter Coronavirus-Fall nachträglich aus der Statistik herausgenommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.458. Als aktuell infektiös eingestuft werden 183 (Vortag: 212) Personen. 21.657 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 618 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 8 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Bruchköbel (4), Nidderau, Rodenbach und Steinau (2).

Dienstag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 15 Juni 2021 16:21
Dienstag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis liegt am Dienstag bei 20,7. Mit Bad Orb (59,0) und Linsengericht (60,7) liegen weiterhin zwei Kommunen über der 50er-Marke. Elf Städte und Gemeinden weisen einen Inzidenzwert von Null auf. In den vergangenen sieben Tagen wurden im Main-Kinzig-Kreis 87 neue Coronavirus-Infektionen registriert. In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 13 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt, davon haben alle ihren Wohnsitz im Main-Kinzig-Kreis. Intensivmedizinische Betreuung mit Unterstützung bei der Beatmung benötigen fünf Menschen.

Dienstag: Kein neuer Corona-Fall in Offenbach

am 15 Juni 2021 15:36

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach keinen neuen Infektionsfall. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 21,5 Fällen auf 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen liegt bei 19,0. In Offenbach gilt  die Stufe 2 des Hessischen Stufenplans. Aktuell werden 16 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei zwei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.264 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Aufgrund einer Korrektur verringert sich die Zahl der Gesamtfälle um einen Fall von 9.265 auf 9.264. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 185. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren.

Dienstag: Kein Todesfall und fünf Neuinfektionen im Wetteraukreis

am 15 Juni 2021 12:02
Dienstag: Kein Todesfall und fünf Neuinfektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Dienstag (15. Juni) bei 13.136 (Stand RKI 00:00 Uhr), fünf mehr als am gestrigen Montag. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 12,3. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Bad Vilbel (2), Büdingen (1), Butzbach (1) und Münzenberg (1).

Keine Infektionen im schulischen Bereich

Infektionen, die für den Schulbetrieb relevant sind, wurden nicht gemeldet.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Dienstag 22 Menschen (21). Sechs Personen (sieben) werden intensivmedizinisch behandelt.

Todesfälle

Todesfälle wurden nicht gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind 566 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 78 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 78 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 12,3

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 12,3.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Corona-Lage: 3 Todesfälle, 9 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 15 Juni 2021 11:25
Corona-Lage: 3 Todesfälle, 9 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 9 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurden drei Todesfälle aus Hanau (2) und Nidderau registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 20,9 auf 20,7, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von ebenfalls 20,7 (Vortag: 20,9). Nachdem vier laborbestätigte Coronavirus-Fälle nachträglich in die Statistik aufgenommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.451. Als aktuell infektiös eingestuft werden 212 (Vortag: 215) Personen. 21.621 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 618 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 9 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Gelnhausen, Hanau (4), Langenselbold (2), Linsengericht und Steinau.



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2