Donnerstag: Ein Corona-Todesfall und vier Neuinfektionen in Offenbach

am 10 Juni 2021 13:43

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach vier neue Infektionsfälle. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 29,2 Fällen auf 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen liegt bei 21,8. In Offenbach gilt  die Stufe 2 des Hessischen Stufenplans. Aktuell werden 23 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei drei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.245 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 185. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren. Zuletzt starb am Montag eine Person im Alter von 75 Jahren, sie hatte multiple Vorerkrankungen.

Donnerstag: Ein Corona-Toter und 13 Neuinfektionen im Wetteraukreis

am 10 Juni 2021 13:14
Donnerstag: Ein Corona-Toter und 13 Neuinfektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Donnerstag (10. Juni) bei 13.105 (Stand RKI 00:00 Uhr), 13 mehr als am Mittwoch. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 8,8. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Bad Vilbel (-1), Büdingen (1), Butzbach (3), Friedberg (5), Karben (1), Münzenberg (1) und Rosbach (2). Aus Bad Vilbel war eine Person fälschlicherweise positiv gemeldet worden. Infektionen, die für den Schulbetrieb relevant sind wurden nicht gemeldet.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Donnerstag 17 Menschen (18). Fünf Personen (sechs) werden intensivmedizinisch behandelt.

Ein Todesfall

Ein weiterer Todesfall wurde gemeldet: Ein 76-jähriger Mann ist verstorben. Seit Beginn der Pandemie sind 565 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 105 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 105 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 8,8

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 8,8.

Digitaler Corona-Impfpass

Das Bundesgesundheitsministerium hat mitgeteilt, dass der digitale Corona-Impfpass von, Donnerstag, 10. Juni, an schrittweise in Deutschland eingeführt werden soll. „Mit der Freischaltung der Software durch den Bund für die Bundesländer werden die 28 Impfzentren sukzessive in die Lage versetzt, digitale Impfnachweise auszustellen und auszuhändigen. Bis dahin sind für einen reibungslosen Ablauf jedoch noch Feldtests nötig“, schreibt die Landesregierung auf ihrer Website. Geduld ist also gefragt. „Es ist verständlich, dass alle, die eine Zweitimpfung erhalten haben, jetzt auch so schnell wie möglich einen digitalen Nachweis darüber haben möchten. Trotzdem müssen die Länder noch die konkreten Voraussetzungen für eine reibungslose Umsetzung schaffen. Sobald wir eine konkrete Umsetzungsoption vom Land erhalten haben und die Technik einsatzbereit ist, kann es losgehen. Wir werden dann aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zukommen und informieren“, erläutert Landrat Jan Weckler.

Impfungen im Wetteraukreis

Mit Stand Mittwoch, 9. Juni 2021, 22 Uhr sind im Impfzentrum des Wetteraukreises in Büdingen bislang 134.351 durchgeführt worden: Davon 89.430 Erstimpfungen und 44.921 Zweitimpfungen.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 15 neue Infektionen, Inzidenzwert steigt

am 10 Juni 2021 12:49
Corona-Lage: Kein Todesfall, 15 neue Infektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 15 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 24,0 auf 25,6, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 25,2 (Vortag: 23,5). Nachdem acht laborbestätigte Coronavirus-Fälle nachträglich in die Statistik aufgenommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.395. Als aktuell infektiös eingestuft werden 271 (Vortag: 301) Personen. 21.510 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 614 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 15 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Bad Orb, Bad Soden-Salmünster, Bruchköbel, Erlensee, Großkrotzenburg, Hanau (2), Maintal (5) und Sinntal. Zwei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK, keine Corona-Fälle an Schulen

am 09 Juni 2021 21:17
Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK, keine Corona-Fälle an Schulen

Die Inzidenz für den Main-Kinzig-Kreis sank am Mittwoch auf 24,0. In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 15 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt, sie alle haben ihren Wohnsitz im Main-Kinzig-Kreis. Intensivmedizinische Betreuung benötigen 3 Menschen, die jeweils auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind. Neue Corona-Fälle aus Schulen wurden nicht gemeldet.

Mittwoch: Sechs neue Corona-Fälle in Offenbach

am 09 Juni 2021 16:22

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach sechs neue Infektionsfälle. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 31,5 Fällen auf 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen liegt bei 23,8. In Offenbach gilt an heute die Stufe 2 des Hessischen Stufenplans. Aktuell werden 25 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei drei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.241 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 184. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren.

Mittwoch: Ein Corona-Todesfall und 12 Neuinfektionen im Wetteraukreis

am 09 Juni 2021 12:25
Mittwoch: Ein Corona-Todesfall und 12 Neuinfektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (9. Juni) bei 13.092 (Stand RKI 00:00 Uhr), zwölf mehr als am Dienstag. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 8,4. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Bad Nauheim (3), Butzbach (1), Karben (1), Kefenrod (1), Limeshain (1), Ober Mörlen (1), Reichelsheim (1), Rockenberg (1), Wölfersheim (1) und Wöllstadt (1). Eine Neuinfektion hat das Gesundheitsamt nachträglich an das RKI gemeldet.

Infektionen im schulischen Bereich

Eine Infektion, die für den Schulbetrieb relevant ist wurde von der Freien Waldorfschule in Bad Nauheim gemeldet. Für fünf Schülerinnen und Schüler wurde Quarantäne verfügt.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Mittwoch 18 Menschen (22). Sechs Personen (sieben) werden intensivmedizinisch behandelt.

Todesfälle

Ein weiterer Todesfall wurde gemeldet: Eine 73-jährige Frau ist verstorben. Seit Beginn der Pandemie sind 564 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 124 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 124 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 8,4

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 8,4.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 14 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 09 Juni 2021 11:55
Corona-Lage: Kein Todesfall, 14 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 14 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 28,2 auf 24,0, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 23,5 (Vortag: 26,9). Nachdem fünf laborbestätigte Coronavirus-Fälle nachträglich in die Statistik aufgenommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.372. Als aktuell infektiös eingestuft werden 301 (Vortag: 315) Personen. 21.457 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 614 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 14 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Bad Orb (4), Bruchköbel, Gelnhausen, Hanau (2), Linsengericht (2), Maintal (2), Sinntal und Steinau.

Dienstag: Inzidenzwerte im MKK, keine Fälle in Schulen

am 08 Juni 2021 22:09
Dienstag: Inzidenzwerte im MKK, keine Fälle in Schulen

Die Inzidenz für den Main-Kinzig-Kreis liegt damit bei 28,2. In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 18 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt, sie alle haben ihren Wohnsitz im Main-Kinzig-Kreis. Intensivmedizinische Betreuung benötigen 4 Menschen, auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind 4 Personen. Weitere Fälle aus den Schulen im Main-Kinzig-Kreis wurden nicht gemeldet.

Dienstag: Zwei neue Corona-Fälle in Offenbach

am 08 Juni 2021 14:47

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach zwei neue Infektionsfälle. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 36,1 Fällen auf 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen liegt bei 26,3. In Offenbach gilt die Stufe 1 des Hessischen Stufenplans. Mit dem heutigen Wert liegt die Inzidenz in Offenbach den fünften Tag in Folge (seit Freitag, 4. Juni) unter dem Schwellenwert von 50. Nach fünf Tagen in Folge unter 50 treten am nächsten Tag die Regelungen der Stufe 2 des Hessischen Stufenplans in Kraft – dies betrifft unter anderem weitere Öffnungsschritte für den Einzelhandel, die Gastronomie, die Kultur und die Schulen und Lockerungen bei den Kontaktbeschränkungen. Folglich tritt Offenbach am Mittwoch, 9. Juni, in die Stufe 2 des Hessischen Stufenplans ein. Maßgeblich ist hierzu die Veröffentlichung auf der Seite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration: https://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/wo-gelten-welche-bundes-und-landesregeln. Aktuell werden 26 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei drei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.235 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 184. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren.

Dienstag: Kein Todesfall und ein neuer Corona-Fall im Wetteraukreis

am 08 Juni 2021 13:03
Dienstag: Kein Todesfall und ein neuer Corona-Fall im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Dienstag (8. Juni) bei 13.081 (Stand RKI 00:00 Uhr), eine mehr als am Montag. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 10,4. Eine Neuinfektion wurde gemeldet aus Butzbach.

Infektionen im schulischen Bereich

Eine Infektion, die für den Schulbetrieb relevant ist wurde von der Stadtschule an der Wilhelmskirche in Bad Nauheim gemeldet. Für die Klasse würde Quarantäne verfügt.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Dienstag 22 Menschen (20). Sieben Personen (sechs) werden intensivmedizinisch behandelt.

Todesfälle

Weitere Todesfälle wurden nicht gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind 563 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 132 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 132 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Inzidenz bei 10,4

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 10,4.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.h

Corona-Lage: Kein Todesfall, 10 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 08 Juni 2021 12:53
Corona-Lage: Kein Todesfall, 10 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 10 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 29,4 auf 28,2, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 26,9 (Vortag: 29,2). Nachdem ein laborbestätigter Coronavirus-Fall nachträglich aus der Statistik herausgenommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.353. Als aktuell infektiös eingestuft werden 315 (Vortag: 322) Personen. 21.424 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 614 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 20 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Bad Soden-Salmünster (3), Bruchköbel, Hanau, Linsengericht, Maintal und Steinau. Zwei Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Montag: Situation in Kliniken, Corona-Fälle an sieben Schulen

am 07 Juni 2021 21:19

In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 23 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt. Darunter sind 21 Personen, die im Main-Kinzig-Kreis wohnen. Intensivmedizinische Betreuung benötigen 6 Menschen, auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind 2 Personen. Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr hat außerdem in den zurückliegenden Tagen Coronavirus-Fälle in Schulen registriert. Davon betroffen sind in Maintal das Albert-Einstein-Gymnasium (2), in Nidderau die Johann-Heinrich-Wichern-Schule und die Bertha-von-Suttner-Schule, in Großkrotzenburg die Geschwister-Scholl-Schule, in Hanau die Otto-Hahn-Schule und die Erich-Kästner-Schule, in Bruchköbel die Haingarten-Schule.

Montag: Ein Corona-Todesfall und sechs Neuinfektionen in Offenbach

am 07 Juni 2021 15:02

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach seit Freitag sechs neue Infektionsfälle. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 38,4 Fällen auf 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen liegt bei 28,2. In Offenbach gilt die Stufe 1 des Hessischen Stufenplans. Aktuell werden 28 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei drei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.227 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 184. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren. Zuletzt starb am Samstag eine Person im Alter von 62 Jahren, sie hatte keine Vorerkrankungen.

Montag: 2 Corona-Tote und 9 Neuinfektionen im Wetteraukreis

am 07 Juni 2021 12:17
Montag: 2 Corona-Tote und 9 Neuinfektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Montag (7. Juni) bei 13.080 (Stand RKI 00:00 Uhr), neun mehr als am Freitag. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 12,3. Neuinfektionen wurden gemeldet aus: Bad Nauheim (1), Büdingen (2), Butzbach (1), Friedberg (2), Karben (1), Niddatal (1), Rockenberg (1).

Infektionen im schulischen Bereich

Eine Infektion, die für den Schulbetrieb relevant ist wurde aus der Freien Waldorfschule Bad Nauheim gemeldet. Für die Klasse würde Quarantäne verfügt.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Montag 20 Menschen (19). Sechs Personen (sieben) werden intensivmedizinisch behandelt.

Zwei Todesfälle

Zwei weitere Todesfälle wurden gemeldet. Eine 76-jährige Frau und ein 89-jähriger Mann sind verstorben. Seit Beginn der Pandemie sind 563 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 132 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 132 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Impfungen im Wetteraukreis

Mit Stand Sonntag, 6. Juni, 22 Uhr haben inzwischen insgesamt 129.851 Personen im Wetteraukreis eine Impfung erhalten: 88.072 Personen eine Erstimpfung, 41.779 Personen eine Zweitimpfung.

Inzidenz bei 12,3

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 12,3.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Sonntag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 06 Juni 2021 21:11
Sonntag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Die Inzidenz für den Main-Kinzig-Kreis liegt am Sonntag bei 29,4. Als einzige Kommune liegt aktuell die Stadt Wächtersbach mit 110,8 über einem Wert von 100. Mit Bad Orb (88,5), Brachttal (59,2), Großkrotzenburg (93,1) und Steinau (58,9) weisen wir Kommunen einen Wert über 50 auf. In den vergangenen sieben Tagen wurden im Main-Kinzig-Kreis 124 neue Corona-Infektionen registriert. Aktuelle Zahlen zur Situation in den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern gibt es wieder am Montag. Neue Corona-Zahlen aus den einzelnen Kommunen werden am Dienstag erwartet.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 15 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 06 Juni 2021 12:39
Corona-Lage: Kein Todesfall, 15 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Samstag 15 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 32,8 auf 29,4, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 29,2 (Vortag: 31,9). Nachdem keine laborbestätigten Coronavirus-Fälle nachträglich aus der Statistik herausgenommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.344. Als aktuell infektiös eingestuft werden 322 (Vortag: 343) Personen. 21.408 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 614 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 15 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Bad Soden-Salmünster, Bruchköbel, Hanau (3), Langenselbold (2), Maintal (2), Nidderau, Schöneck und Wächtersbach (4).

Samstag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

am 05 Juni 2021 20:44
Samstag: Inzidenzwerte im Main-Kinzig-Kreis

Der Inzidenzwert im Main-Kinzig-Kreis ist am Samstag leicht auf 32,8 gesunken. Aktuell liegen sieben Komunen über der 50er-Marke: Bad Orb (88,5), Brachttal (78,9), Erlensee (52,7), Großkrotzenburg (93,1), Maintal (53,1), Steinau (58,9) und Wächtersbach (79,1). In den vergangenen sieben Tagen wurden im Main-Kinzig-Kreis 138 neue Corona-Infektionen registriert.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 20 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 05 Juni 2021 12:30
Corona-Lage: Kein Todesfall, 20 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag 20 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 33,0 auf 32,8, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 31,9 (Vortag: 32,8). Nachdem ein laborbestätigter Coronavirus-Fall nachträglich aus der Statistik herausgenommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.329. Als aktuell infektiös eingestuft werden 343 (Vortag: 368) Personen. 21.372 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 614 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 20 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Bruchköbel (3), Freigericht (2), Großkrotzenburg, Hanau (4), Hasselroth, Linsengericht, Maintal (5), Rodenbach, Steinau und Wächtersbach.

Freitag: Inzidenzwerte im MKK, zwei Corona-Fälle an einer Schule

am 04 Juni 2021 20:45
Freitag: Inzidenzwerte im MKK, zwei Corona-Fälle an einer Schule

Die Inzidenz für den Main-Kinzig-Kreis sank am Freitag auf 33,0. In den Krankenhäusern in Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern werden im Zusammenhang mit Covid-19 insgesamt 30 Patientinnen und Patienten medizinisch versorgt. Darunter sind 25 Personen, die im Main-Kinzig-Kreis wohnen. Intensivmedizinische Betreuung benötigen 7 Menschen, auf ein Beatmungsgerät angewiesen sind zwei Personen. Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr hat außerdem zwei Coronavirus-Fälle in der Grundschule Langendiebach in Erlensee registriert.

Freitag: Kein Todesfall und 19 Corona-Infektionen im Wetteraukreis

am 04 Juni 2021 14:58
Freitag: Kein Todesfall und 19 Corona-Infektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Freitag (4. Juni) bei 13.071 (Stand RKI 00:00 Uhr), 19 mehr als am Mittwoch. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 17,2. Neuinfektionen wurden gemeldet aus: Bad Nauheim (3), Bad Vilbel (2), Büdingen (2), Butzbach (1), Echzell (1), Friedberg (2), Karben (2), Nidda (1), Rosbach (2), Wölfersheim (1) und Wöllstadt (2).

Infektionen im schulischen Bereich

Infektionen, die für den Schulbetrieb relevant sind wurden nicht gemeldet.

Stationäre Behandlung

In stationärer Behandlung aufgrund der Corona-Infektion befinden sich am Freitag 19 Menschen (17). Sieben Personen (sieben) werden intensivmedizinisch behandelt.

Todesfälle

Weitere Todesfälle wurden nicht gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind 561 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Aktuell 158 Infizierte

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit COVID-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 158 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Impfungen im Wetteraukreis

Insgesamt 125.949 Personen im Wetteraukreis haben inzwischen eine Impfung erhalten: 86.643 Personen eine Erstimpfung, 39.306 Personen eine Zweitimpfung.

Inzidenz bei 17,2

Das RKI meldet mit Stand 00:00 Uhr für den Wetteraukreis eine Inzidenz von 17,2.

Foto: Übersicht über die aktiven Corona-Fälle in den Kommunen des Wetteraukreises. Bei der Statistik ergeben sich durch Systemupdates und nachträgliche Korrekturen gegebenenfalls Änderungen bei den kommunalen Zahlen.

Freitag: 35 neue Corona-Infektionen in Offenbach

am 04 Juni 2021 13:16

Das Gesundheitsamt meldet für Offenbach seit Mittwoch 35 neue Infektionsfälle. Die offizielle 7-Tage-Inzidenz des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Offenbach liegt bei 49,1 Fällen auf 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz in Hessen liegt bei 35,7. In Offenbach gilt die Stufe 1 des Hessischen Stufenplans. Aktuell werden 39 Personen aus Offenbach im Krankenhaus behandelt, bei drei Personen ist der Zustand kritisch, bei den anderen stabil. In den Offenbacher Kliniken werden auch Patienten aus dem Umland behandelt, die Auslastung der Krankenhäuser wird im DIVI-Intensivregister unter www.intensivregister.de veröffentlicht. Insgesamt wurden bislang 9.227 Menschen in Offenbach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Todesfälle in Offenbach gab es bisher insgesamt 183. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Menschen im Alter zwischen 27 und 102 Jahren.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 23 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

am 04 Juni 2021 13:04
Corona-Lage: Kein Todesfall, 23 neue Infektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag 23 bestätigte Neuinfektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 37,3 auf 33, das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 32,8 (Vortag: 35,7). Nachdem 5 laborbestätigte Coronavirus-Fälle nachträglich in die Statistik aufgenommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 22.310. Als aktuell infektiös eingestuft werden 368 (Vortag: 397) Personen. 21.328 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 614 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Die von den 23 Neuinfektionen betroffenen Menschen wohnen in Bad Orb (2), Brachttal (2), Bruchköbel, Erlensee, Großkrotzenburg (4), Hanau (2), Linsengericht, Maintal, Rodenbach, Schlüchtern, Schöneck (3), Sinntal, Steinau und Wächtersbach. Ein Fall wurde noch nicht zugeordnet.

Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK, Corona-Fälle an zwei Schulen

am 03 Juni 2021 20:56
Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK, Corona-Fälle an zwei Schulen

Die Inzidenz für den Main-Kinzig-Kreis sank am Donnerstag auf 37,3. Aktuell liegen mit Bad Orb, Birstein, Freigericht, Gründau, Maintal, Schöneck und Wächtersbach noch sieben Kommunen über der 50er-Marke. In den vergangenen sieben Tagen wurden 157 neue Corona-Infektionen registriert. Das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr hat außerdem weitere Coronavirus-Fälle in Schulen registriert, davon betroffen ist die Bertha-von-Suttner-Schule in Nidderau sowie die Kaufmännischen Schulen in Hanau.



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2