Wetteraukreis: 5 Corona-Tote und 2.945 Neuinfektionen

am 20 Juli 2022 13:09
Wetteraukreis: 5 Corona-Tote und 2.945 Neuinfektionen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (20. Juli 2022) bei 103.487, 2945 mehr als am vergangenen Mittwoch (13 Juli 2022). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 870,9. Neuinfektionen wurden aus allen 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: Altenstadt 108, Bad Nauheim 233, Bad Vilbel 447, Büdingen 181, Butzbach 272, Echzell 72, Florstadt 65, Friedberg 246, Gedern 67, Glauburg 37, Hirzenhain 27, Karben 280, Kefenrod 15, Limeshain 51, Münzenberg 23, Nidda 178, Niddatal 110, Ober-Mörlen 42, Ortenberg 96,Ranstadt 37, Reichelsheim 74, Rockenberg 32, Rosbach 114, Wölfersheim 84 und Wöllstadt 54.

Fünf weitere Todesfälle

Zwei Männer im Alter von 78 und 92 Jahren und drei Frauen im Alter von 84, 86 und 87 Jahren sind an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Aktuell 5693 aktive Fälle

Aktuell sind im Wetteraukreis 5693 Menschen mit Corona infiziert.

Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 19 Juli 2022 20:46
Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Dienstag auf den Wert 1.151,0 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 6,75 pro 100.000 Einwohner*innen (19.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 6,18 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 19.07.2022 um 11:00 Uhr 134 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 127 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 7 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 112 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 19.07.2022 um 11:00 Uhr 1423 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 1272 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 151 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 1137. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 19.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,3 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 962 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 19 Juli 2022 14:34
Corona-Lage: Kein Todesfall, 962 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 962 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 1.107,1 auf 1.151,0 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 1.124,1 (Vortag: 946,7). Nachdem keine Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 153.853. Als aktuell infektiös eingestuft werden 8.334 (Vortag: 8.060) Personen. 144.592 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 927 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (14), Bad Soden-Salmünster (37), Biebergemünd (27), Birstein (13), Brachttal (19), Bruchköbel (43), Erlensee (34), Flörsbachtal (4), Freigericht (19), Gelnhausen (53), Großkrotzenburg (11), Gründau (40), Hammersbach (5), Hanau (233), Hasselroth (14), Jossgrund (2), Langenselbold (55), Linsengericht (20), Maintal (66), Neuberg (15), Nidderau (27), Niederdorfelden (5), Rodenbach (27), Ronneburg (5), Schlüchtern (52), Schöneck (35), Sinntal (23), Steinau (27) und Wächtersbach (30). 7 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Montag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 18 Juli 2022 22:04
Montag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Montag auf den Wert 1.107,1 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 7,01 pro 100.000 Einwohner*innen (18.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,93 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 18.07.2022 um 11:00 Uhr 123 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 113 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 10 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 118 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 18.07.2022 um 11:00 Uhr 1350 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 1209 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 141 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 1034. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 18.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,3 Prozent.

Corona-Lage: 2 Todesfälle, 1.370 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 18 Juli 2022 16:19
Corona-Lage: 2 Todesfälle, 1.370 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag, Samstag und Sonntag 1.370 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurden zwei weitere Todesfälle aus Hanau (1) und Rodenbach (1) registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 1.017,6 auf 1.107,1 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 946,7 (Vortag: 979,4). Nachdem keine Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 152.891. Als aktuell infektiös eingestuft werden 8.060 (Vortag: 7.789) Personen. 143.904 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 927 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (26), Bad Soden-Salmünster (52), Biebergemünd (22), Birstein (13), Brachttal (10), Bruchköbel (76), Erlensee (32), Flörsbachtal (7), Freigericht (46), Gelnhausen (66), Großkrotzenburg (19), Gründau (56), Hammersbach (19), Hanau (339), Hasselroth (17), Jossgrund (10), Langenselbold (36), Linsengericht (16), Maintal (166), Neuberg (17), Nidderau (51), Niederdorfelden (12), Rodenbach (33), Ronneburg (8), Schlüchtern (47), Schöneck (52), Sinntal (30), Steinau (25) und Wächtersbach (46). 21 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 15 Juli 2022 20:45
Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Freitag auf den Wert 1.017,6 gesunken. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 7,58 pro 100.000 Einwohner*innen (15.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 6,29 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 15.07.2022 um 11:00 Uhr 103 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 94 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 9 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 95 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 15.07.2022 um 11:00 Uhr 1249 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 1124 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 125 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 1001. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 15.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,3 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 693 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 15 Juli 2022 15:09
Corona-Lage: Kein Todesfall, 693 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag 693 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 1.021,6 auf 1.017,6 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 979,4 (Vortag: 954,5). Nachdem keine Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 151.521. Als aktuell infektiös eingestuft werden 7.789 (Vortag: 7.706) Personen. 142.907 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 925 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (13), Bad Soden-Salmünster (26), Biebergemünd (10), Birstein (10), Brachttal (7), Bruchköbel (38), Erlensee (29), Flörsbachtal (4), Freigericht (31), Gelnhausen (30), Großkrotzenburg (11), Gründau (31), Hammersbach (6), Hanau (167), Hasselroth (16), Jossgrund (11), Langenselbold (25), Linsengericht (14), Maintal (45), Neuberg (5), Nidderau (23), Niederdorfelden (5), Rodenbach (19), Ronneburg (5), Schlüchtern (34), Schöneck (15), Sinntal (23), Steinau (20) und Wächtersbach (20).

Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 14 Juli 2022 22:19
Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Donnerstag auf den Wert 1.021,6 gestiegen. Aktuelle Zahlen über die Corona-Entwicklung in Hessen wurden vom Sozialministerium in Wiesbaden nicht übermittelt.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 867 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 14 Juli 2022 15:49
Corona-Lage: Kein Todesfall, 867 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 867 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 993,7 auf 1.021,6 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von - bislang keine Meldung - (Vortag: 954,5). Nachdem zwei Coronavirus-Fälle aus Bad Orb (1) und Bad Soden-Salmünster (1) aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 150.828. Als aktuell infektiös eingestuft werden 7.706 (Vortag: 7.601) Personen. 142.197 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 925 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (21), Bad Soden-Salmünster (34), Biebergemünd (16), Birstein (6), Brachttal (6), Bruchköbel (39), Erlensee (40), Flörsbachtal (1), Freigericht (47), Gelnhausen (48), Großkrotzenburg (12), Gründau (30), Hammersbach (12), Hanau (186), Hasselroth (14), Jossgrund (9), Langenselbold (39), Linsengericht (15), Maintal (79), Neuberg (14), Nidderau (43), Niederdorfelden (4), Rodenbach (15), Ronneburg (5), Schlüchtern (49), Schöneck (21), Sinntal (19), Steinau (21) und Wächtersbach (15). 7 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 13 Juli 2022 20:18
Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

In Hessen ist die Inzidenz am Mittwoch auf den Wert 993,7 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 6,93 pro 100.000 Einwohner*innen (13.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 4,91 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 13.07.2022 um 11:00 Uhr 117 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 101 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 16 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 108 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 13.07.2022 um 11:00 Uhr 1147 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 1017 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 130 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 1005. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 13.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,3 Prozent.

Wetteraukreis: Ein Corona-Todesfall und 2.783 Neuinfektionen

am 13 Juli 2022 15:53
Wetteraukreis: Ein Corona-Todesfall und 2.783 Neuinfektionen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (13. Juli 2022) bei 100.542, 2783 mehr als am vergangenen Mittwoch (6. Juli 2022). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 833,2. Neuinfektionen wurden aus allen 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: Altenstadt 119, Bad Nauheim 212, Bad Vilbel 405, Büdingen 168, Butzbach 265, Echzell 49, Florstadt 55, Friedberg 247, Gedern 75, Glauburg 35, Hirzenhain 29, Karben 233, Kefenrod 21, Limeshain 71, Münzenberg 60, Nidda 182, Niddatal 102, Ober-Mörlen 28, Ortenberg 79, Ranstadt 29, Reichelsheim 47, Rockenberg 28, Rosbach 120, Wölfersheim 61 und Wöllstadt 63.

Ein weiterer Todesfall

Ein Mann im Alter von 79 Jahren ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Aktuell 5189 aktive Fälle

Aktuell sind im Wetteraukreis 5189 Menschen mit Corona infiziert.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 1.066 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 13 Juli 2022 15:19
Corona-Lage: Kein Todesfall, 1.066 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 1.066 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 955,7 auf 993,7 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 954,5 (Vortag: 879,3). Nachdem ein Coronavirus-Fall aus Bad Soden-Salmünster aus der Statistik genommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 149.963. Als aktuell infektiös eingestuft werden 7.601 (Vortag: 7.772) Personen. 141.437 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 925 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (16), Bad Soden-Salmünster (25), Biebergemünd (19), Birstein (11), Brachttal (19), Bruchköbel (31), Erlensee (35), Flörsbachtal (4), Freigericht (43), Gelnhausen (74), Großkrotzenburg (13), Gründau (45), Hammersbach (20), Hanau (186), Hasselroth (27), Jossgrund (2), Langenselbold (58), Linsengericht (29), Maintal (99), Neuberg (17), Nidderau (23), Niederdorfelden (15), Rodenbach (46), Ronneburg (12), Schlüchtern (62), Schöneck (23), Sinntal (27), Steinau (32) und Wächtersbach (43). 10 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Corona-Lage: 5 Todesfälle, 815 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 12 Juli 2022 16:08
Corona-Lage: 5 Todesfälle, 815 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 815 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde 5 weitere Todesfälle aus Gelnhausen (1), Gründau (1), Langenselbold (1) und Maintal (2) registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 923,6 auf 955,7 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 879,3 (Vortag: 792,8). Nachdem sieben bisher nicht zugeordnete laborbestätigte Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 148.897. Als aktuell infektiös eingestuft werden 7.772 (Vortag: 7.723) Personen. 140.200 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 925 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (5), Bad Soden-Salmünster (23), Biebergemünd (25), Birstein (13), Brachttal (19), Bruchköbel (35), Erlensee (33), Flörsbachtal (5), Freigericht (27), Gelnhausen (53), Großkrotzenburg (25), Gründau (27), Hammersbach (12), Hanau (176), Hasselroth (17), Jossgrund (6), Langenselbold (24), Linsengericht (16), Maintal (72), Neuberg (13), Nidderau (52), Niederdorfelden (1), Rodenbach (33), Ronneburg (10), Schlüchtern (18), Schöneck (40), Sinntal (3), Steinau (14) und Wächtersbach (18).

Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 12 Juli 2022 20:12
Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Dienstag auf den Wert 955,7 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 6,18 pro 100.000 Einwohner*innen (12.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,08 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 12.07.2022 um 11:00 Uhr 112 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 103 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 9 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 89 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 12.07.2022 um 11:00 Uhr 1137 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 1021 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 116 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 1007. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,2 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 12.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,3 Prozent.

Montag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 11 Juli 2022 20:57
 Montag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Montag auf den Wert 923,6 gesunken. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,93 pro 100.000 Einwohner*innen (11.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,69 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 11.07.2022 um 11:00 Uhr 118 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 105 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 13 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 92 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 11.07.2022 um 11:00 Uhr 1034 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 925 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 109 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 952. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,1 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 11.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,3 Prozent.

Corona-Lage: 16 Todesfälle, 936 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 11 Juli 2022 16:16
Corona-Lage: 16 Todesfälle, 936 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag, Samstag und Sonntag 936 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurde 16 weitere Todesfall aus Biebergemünd (1), Brachttal (1), Flörsbachtal (1), Freigericht (3), Gelnhausen (1), Hanau (1), Linsengericht (2), Maintal (2), Rodenbach (1), Schlüchtern (1) und Wächtersbach (2) registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 953,6 auf 923,6 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 792,8 (Vortag: 945,7). Nachdem keine laborbestätigten Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 148.089. Als aktuell infektiös eingestuft werden 7.723 (Vortag: 7.520) Personen. 139.446 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 920 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (20), Bad Soden-Salmünster (27), Biebergemünd (14), Birstein (11), Brachttal (6), Bruchköbel (37), Erlensee (27), Flörsbachtal (11), Freigericht (50), Gelnhausen (56), Großkrotzenburg (11), Gründau (20), Hammersbach (11), Hanau (190), Hasselroth (11), Jossgrund (6), Langenselbold (40), Linsengericht (29), Maintal (118), Neuberg (14), Nidderau (58), Niederdorfelden (15), Rodenbach (22), Ronneburg (3), Schlüchtern (27), Schöneck (25), Sinntal (10), Steinau (23) und Wächtersbach (26). 18 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.



Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2