Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 06 Juli 2022 21:28
Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Mittwoch auf den Wert 893,3 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 4,91 pro 100.000 Einwohner*innen (06.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,58 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 06.07.2022 um 11:00 Uhr 108 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 91 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 17 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 85 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 06.07.2022 um 11:00 Uhr 1005 Betten auf hessischen Normal-stationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 907 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 98 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 858. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,1 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 06.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,2 Prozent.

Wetteraukreis: 2 Corona-Tote und 2.683 Neuinfektionen

am 06 Juli 2022 20:46
Wetteraukreis: 2 Corona-Tote und 2.683 Neuinfektionen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (6. Juli 2022) bei 95.759, 2683 mehr als am vergangenen Mittwoch (29. Juni 2022). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 770,4. Neuinfektionen wurden aus allen 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: Altenstadt 96, Bad Nauheim 182, Bad Vilbel 323, Büdingen 170, Butzbach 281, Echzell 42, Florstadt 60, Friedberg 251, Gedern 64, Glauburg 20, Hirzenhain 20, Karben 211, Kefenrod 29, Limeshain 65, Münzenberg 44, Nidda 194, Niddatal 93, Ober-Mörlen 58, Ortenberg 81, Ranstadt 47, Reichelsheim 58, Rockenberg 38, Rosbach 114, Wölfersheim 65 und Wöllstadt 77.

Zwei weitere Todesfälle

Zwei Männer (56 und 78 Jahre alt) sind an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Aktuell 4828 aktive Fälle

Aktuell sind im Wetteraukreis 4828 Menschen mit Corona infiziert.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 898 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 06 Juli 2022 16:47
Corona-Lage: Kein Todesfall, 898 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 898 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 870,4 auf 893,3 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 871,3 (Vortag: 872,7). Nachdem ein laborbestätigter Coronavirus-Fall aus Biebergemünd aus der Statistik genommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 145.701. Als aktuell infektiös eingestuft werden 7.353 (Vortag: 7.151) Personen. 137.445 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 903 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (16), Bad Soden-Salmünster (30), Biebergemünd (21), Birstein (10), Brachttal (18), Bruchköbel (31), Erlensee (36), Flörsbachtal (2), Freigericht (42), Gelnhausen (40), Großkrotzenburg (18), Gründau (25), Hammersbach (9), Hanau (170), Hasselroth (19), Jossgrund (6), Langenselbold (33), Linsengericht (34), Maintal (83), Neuberg (6), Nidderau (39), Niederdorfelden (9), Rodenbach (22), Ronneburg (7), Schlüchtern (38), Schöneck (30), Sinntal (28), Steinau (43) und Wächtersbach (20). 13 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 05 Juli 2022 16:50
Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Dienstag auf den Wert 870,4 gesunken. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,08 pro 100.000 Einwohner*innen (05.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,51 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 05.07.2022 um 11:00 Uhr 89 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 81 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 8 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 89 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 05.07.2022 um 11:00 Uhr 1007 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 909 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 98 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 840. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,1 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 05.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,2 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 643 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 05 Juli 2022 13:44
Corona-Lage: Kein Todesfall, 643 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 643 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 897,6 auf 870,4 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 872,7 (Vortag: 800,1). Nachdem zwei laborbestätigte Coronavirus-Fälle aus Freigericht aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 144.804. Als aktuell infektiös eingestuft werden 7.151 (Vortag: 6.955) Personen. 136.750 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 903 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (12), Bad Soden-Salmünster (16), Biebergemünd (15), Birstein (10), Brachttal (12), Bruchköbel (37), Erlensee (23), Flörsbachtal (1), Freigericht (21), Gelnhausen (40), Großkrotzenburg (9), Gründau (27), Hammersbach (7), Hanau (132), Hasselroth (20), Jossgrund (5), Langenselbold (18), Linsengericht (15), Maintal (53), Neuberg (8), Nidderau (25), Niederdorfelden (6), Rodenbach (14), Ronneburg (5), Schlüchtern (32), Schöneck (16), Sinntal (12), Steinau (20) und Wächtersbach (21). 11 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Montag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 04 Juli 2022 20:47
Montag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Montag auf den Wert 897,6 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,69 pro 100.000 Einwohner*innen (04.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,55 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 04.07.2022 um 11:00 Uhr 92 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 81 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 11 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 85 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 04.07.2022 um 11:00 Uhr 952 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 862 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 90 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 852. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,1 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 04.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,2 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 1.086 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 04 Juli 2022 14:50
Corona-Lage: Kein Todesfall, 1.086 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Freitag, Samstag und Sonntag 1.086 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 813,8 auf 897,6 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 800,1 (Vortag: 804,1). Nachdem keine laborbestätigten Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 144.163. Als aktuell infektiös eingestuft werden 6.955 (Vortag: 6.848) Personen. 136.305 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 903 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (19), Bad Soden-Salmünster (28), Biebergemünd (30), Birstein (12), Brachttal (12), Bruchköbel (59), Erlensee (45), Flörsbachtal (4), Freigericht (47), Gelnhausen (68), Großkrotzenburg (22), Gründau (30), Hammersbach (21), Hanau (190), Hasselroth (15), Jossgrund (13), Langenselbold (32), Linsengericht (28), Maintal (108), Neuberg (7), Nidderau (56), Niederdorfelden (13), Rodenbach (45), Ronneburg (15), Schlüchtern (41), Schöneck (28), Sinntal (21), Steinau (27) und Wächtersbach (40). 10 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 01 Juli 2022 20:36
Freitag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Freitag auf den Wert 813,8 gesunken. Nach Bekanntgabe der aktuellen Einwohnerstatistik für den Main-Kinzig-Kreis (wir berichteten) wurden die Zahlen der einzelnen Kommunen entsprechend angepasst. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,75 pro 100.000 Einwohner*innen (01.07.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 5,32 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 01.07.2022 um 11:00 Uhr 90 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 80 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 10 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 74 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 01.07.2022 um 11:00 Uhr 879 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 787 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 92 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 741. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,1 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 01.07.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,2 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 581 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

am 01 Juli 2022 15:03
Corona-Lage: Kein Todesfall, 581 Neuinfektionen, Inzidenzwert sinkt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Donnerstag 581 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises sank anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 838,6 auf 813,8 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 804,1 (Vortag: 823,4). Nachdem fünf laborbestätigte Coronavirus-Fälle aus Birstein (1), Bruchköbel (2), Linsengericht (1) und Schlüchtern (1) aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 143.077. Als aktuell infektiös eingestuft werden 6.848 (Vortag: 6.272) Personen. 135.326 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 903 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (9), Bad Soden-Salmünster (15), Biebergemünd (9), Birstein (2), Brachttal (12), Bruchköbel (47), Erlensee (27), Flörsbachtal (0), Freigericht (23), Gelnhausen (36), Großkrotzenburg (9), Gründau (20), Hammersbach (5), Hanau (93), Hasselroth (9), Jossgrund (0), Langenselbold (32), Linsengericht (16), Maintal (42), Neuberg (9), Nidderau (44), Niederdorfelden (7), Rodenbach (11), Ronneburg (7), Schlüchtern (22), Schöneck (22), Sinntal (19), Steinau (17) und Wächtersbach (13). 4 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 30 Juni 2022 20:36
Donnerstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Donnerstag auf den Wert 838,6 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,63 pro 100.000 Einwohner*innen (30.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 4,24 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 30.06.2022 um 11:00 Uhr 85 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 79 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 6 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 74 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 30.06.2022 um 11:00 Uhr 877 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 797 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 80 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 714. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,1 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 30.06.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,2 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 629 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 30 Juni 2022 15:46
Corona-Lage: Kein Todesfall, 629 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Mittwoch 629 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 837,0 auf 838,6 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 823,4 (Vortag: 829,3). Nachdem keine laborbestätigten Coronavirus-Fälle aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 142.501. Als aktuell infektiös eingestuft werden 6.272 (Vortag: 6.094) Personen. 135.326 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 903 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (11), Bad Soden-Salmünster (16), Biebergemünd (7), Birstein (6), Brachttal (8), Bruchköbel (47), Erlensee (26), Flörsbachtal (1), Freigericht (28), Gelnhausen (15), Großkrotzenburg (10), Gründau (18), Hammersbach (10), Hanau (118), Hasselroth (11), Jossgrund (2), Langenselbold (25), Linsengericht (10), Maintal (68), Neuberg (19), Nidderau (40), Niederdorfelden (9), Rodenbach (17), Ronneburg (7), Schlüchtern (33), Schöneck (22), Sinntal (18), Steinau (14) und Wächtersbach (8). 5 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

Corona-Lage: Drei Todesfälle und 2.489 Neuinfektionen im Wetteraukreis

am 29 Juni 2022 16:18
Corona-Lage: Drei Todesfälle und 2.489 Neuinfektionen im Wetteraukreis

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (29. Juni 2022) bei 95.076, 2489 mehr als am vergangenen Mittwoch (22. Juni 2022). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 690,2. Neuinfektionen wurden aus allen 25 Wetterauer Kommunen gemeldet: Altenstadt 94, Bad Nauheim 188, Bad Vilbel 293, Büdingen 177, Butzbach 274, Echzell 45, Florstadt 61, Friedberg 213, Gedern 49, Glauburg 30, Hirzenhain 28, Karben 192, Kefenrod 29, Limeshain 53, Münzenberg 40, Nidda 166, Niddatal 83, Ober-Mörlen 43, Ortenberg 74, Ranstadt 37, Reichelsheim 42, Rockenberg 68, Rosbach 88, Wölfersheim 64 und Wöllstadt 58.

Drei weitere Todesfälle

Zwei Frauen (81 und 83 Jahre alt) sowie ein Mann (78 Jahre alt) sind an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Aktuell 4087 aktive Fälle

Aktuell sind im Wetteraukreis 4087 Menschen mit Corona infiziert.

Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 29 Juni 2022 20:58
Mittwoch: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Mittwoch auf den Wert 837,0 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,58 pro 100.000 Einwohner*innen (29.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,81 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 29.06.2022 um 11:00 Uhr 85 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 78 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 7 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 77 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 29.06.2022 um 11:00 Uhr 858 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 761 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 97 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 721. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,1 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 29.06.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,2 Prozent.

Corona-Lage: Drei Todesfälle, 779 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 29 Juni 2022 15:40
Corona-Lage: Drei Todesfälle, 779 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Dienstag 779 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, außerdem wurden drei weitere Todesfälle aus Hanau (2) und Linsengericht (1) registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 816,8 auf 837,0 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 829,3 (Vortag: 810,3). Nachdem ein laborbestätigter Coronavirus-Fall aus Erlensee aus der Statistik genommen wurde, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 141.872. Als aktuell infektiös eingestuft werden 6.094 (Vortag: 5.878) Personen. 134.875 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 903 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (14), Bad Soden-Salmünster (22), Biebergemünd (17), Birstein (12), Brachttal (11), Bruchköbel (43), Erlensee (25), Flörsbachtal (2), Freigericht (46), Gelnhausen (46), Großkrotzenburg (14), Gründau (31), Hammersbach (12), Hanau (121), Hasselroth (9), Jossgrund (8), Langenselbold (30), Linsengericht (22), Maintal (84), Neuberg (6), Nidderau (38), Niederdorfelden (16), Rodenbach (20), Ronneburg (8), Schlüchtern (37), Schöneck (28), Sinntal (22), Steinau (17) und Wächtersbach (17). Ein Fall wurde noch nicht zugeordnet.

Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

am 28 Juni 2022 20:34
Dienstag: Inzidenzwerte im MKK und Hospitalisierungsinzidenz

Die Inzidenz im Main-Kinzig-Kreis ist am Dienstag auf den Wert 816,8 gestiegen. Der durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz-Tageswert für Hessen liegt aktuell bei 5,51 pro 100.000 Einwohner*innen (28.06.2022). Eine Woche zuvor betrug der Wert 3,35 pro 100.000. Nach der IVENA Sonderlage waren am 28.06.2022 um 11:00 Uhr 89 Betten auf hessischen Intensivstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 77 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 12 besteht der Verdacht. Vor einer Woche waren es 70 Patient*innen, die auf hessischen Intensivstationen gepflegt werden mussten. Nach der IVENA Sonderlage waren am 28.06.2022 um 11:00 Uhr 840 Betten auf hessischen Normalstationen mit Patient*innen mit einer COVID-19-Erkrankung belegt. Bei 749 wurde eine SARS-CoV-2 Infektion bestätigt, bei 91 besteht der Verdacht. Vor einer Woche lag die Zahl der Hospitalisierten bei 706. Nach den zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten verfügbaren Daten sind 75,2 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft. Geboostert sind 60,0 Prozent (RKI Impfquotenmonitoring, Stand: 28.06.2022). Wenn nur die Altersgruppe ab 18 Jahren berücksichtigt wird, beträgt der vollimmunisierte Anteil 84,2 Prozent und geboostert sind 70,2 Prozent.

Corona-Lage: Kein Todesfall, 745 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

am 28 Juni 2022 14:04
Corona-Lage: Kein Todesfall, 745 Neuinfektionen, Inzidenzwert steigt

Das Gesundheitsamt des Main-Kinzig-Kreises hat für Montag 745 neue Infektionen mit dem SarsCoV-2-Virus gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht registriert. Die Sieben-Tagesinzidenz des Main-Kinzig-Kreises stieg anhand der Daten vom Kreisgesundheitsamt von 746,3 auf 816,8 (Höchstwert: 2.159,1), das Robert-Koch-Institut meldete einen Wert von 810,3 (Vortag: 662,8). Nachdem vier laborbestätigten Coronavirus-Fälle aus Hammersbach (1), Hanau (2) und Schöneck (1) aus der Statistik genommen wurden, liegt die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, nun bei 141.094. Als aktuell infektiös eingestuft werden 5.878 (Vortag: 5.600) Personen. 134.316 Menschen haben die akute Virusinfektion mittlerweile wieder überstanden. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind 900 Menschen mit Wohnort im Kreisgebiet gestorben. Folgende Corona-Infektionen wurden gemeldet: Bad Orb (15), Bad Soden-Salmünster (25), Biebergemünd (21), Birstein (10), Brachttal (9), Bruchköbel (46), Erlensee (23), Flörsbachtal (2), Freigericht (39), Gelnhausen (68), Großkrotzenburg (17), Gründau (27), Hammersbach (12), Hanau (122), Hasselroth (16), Jossgrund (4), Langenselbold (34), Linsengericht (25), Maintal (52), Neuberg (11), Nidderau (19), Niederdorfelden (8), Rodenbach (17), Ronneburg (18), Schlüchtern (34), Schöneck (15), Sinntal (14), Steinau (15) und Wächtersbach (18). 9 Fälle wurden noch nicht zugeordnet.

 



Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2