Wetteraukreis: Ab Montag keine Ausgangssperre mehr

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Samstag (8.Mai) bei 12.564 (Stand RKI 00:00 Uhr), 41 mehr als am Freitag. Die Inzidenz liegt bei 79,5. „Damit liegen wir am fünften Werktag in Folge unter einem Inzidenzwert von 100. Ab dem Montag, 10. Mai, 0:00 Uhr gelten damit die Auflagen der Bundesnotbremse nicht mehr für unseren Landkreis“, zeigt sich Landrat Jan Weckler (CDU) erfreut über die gute Entwicklung der vergangenen Tage. „Entscheidend dafür ist allerdings die Veröffentlichung auf den Internet-Seiten des Hessischen Sozialministeriums (Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://soziales.hessen.de/gesundheit/corona-in-hessen/in-diesen-kreisen-und-staedten-greift-die-bundes-notbremse)“, so Landrat Jan Weckler.

Zwei Haushalte können sich wieder treffen

Ab Montag gelten für den Wetteraukreis wieder die entsprechenden hessischen Landesregelungen, also die Corona-Kontakt und Betriebsbeschränkungsverordnung sowie die Einrichtungsschutzverordnung: zum Beispiel entfallen die Ausgangsbeschränkungen zwischen 22:00 Uhr abends und 5:00 Uhr morgens, private Treffen von zwei Haushalten sind wieder möglich. Die ab Montag geltenden Regelungen können über die Internetseiten des Hessischen Sozialministeriums abgerufen werden (https://Öffnet externen Link in neuem Fenstersoziales.hessen.de/sites/default/files/media/hmsi_bundes-_und_landesregelungen_zur_notbremse_24.4.2021.pdf). Über weitere Anpassungen der Regelungen, insbesondere für Landkreise mit einer Inzidenz unter 100, beabsichtigt die Landesregierung in der kommenden Woche zu beraten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2