Niederdorfelden - 3/3

am 14 März 2021 19:41
Niederdorfelden - 3/3

In Niederdorfelden spricht der Trend für die SPD.

Jossgrund - 6/6

am 14 März 2021 19:35
Jossgrund - 6/6

In Jossgrund spricht der Trend aktuell für die Freie Wählergemeinschaft.

Flörsbachtal - 4/4

am 14 März 2021 19:32
Flörsbachtal - 4/4

Auch Flörsbachtal hat die Listenstimmen für heute ausgezählt.

Hasselroth - 7/7

am 14 März 2021 19:28
Hasselroth - 7/7

In Hasselroth wurden für heute alle Stimmen ausgezählt. Die Soziale Wählergemeinschaft führt überrachend deutlich. Das Endergebnis wird spätestens bis Dienstag erwartet.

Main-Kinzig-Kreis - Zwischenstand

am 14 März 2021 19:12

Aus circa zehn Prozent der 467 Wahlbezirke wurden die Trendergebnisse übermittelt. Im Moment liegt die SPD bei 28,7% vor der CDU (24,0%), der AfD (15,7%), den Grünen (11,7%), den Freien Wählern (8,6%), der FDP (6,9%), „Die Linke“ (3,2%) und „Die Partei“ (1,1%).

Main-Kinzig-Kreis - Zwischenstand

am 14 März 2021 19:07

Im Moment liegt die SPD bei 28,3% vor der CDU (22,7%), der AfD (15,8%), den Grünen (11,9%) und den Freien Wählern (10,6%). Die FDP (6,8%) und die Linke (2,8%) folgen danach. Es liegen die Trendergebnisse aus 22 Wahlbezirken vor.

Main-Kinzig-Kreis - Zwischenstand

am 14 März 2021 18:54

Nach 12 von 467 Wahlbezirken liegt die CDU bei 26,9% vor der SPD (25,3%), der AfD (16,0%) und den Grünen (15,4%).

Rückblick - Kommunalwahl 2016

am 14 März 2021 17:33
Rückblick - Kommunalwahl 2016

Zum Start ein kleiner Blick zurück: So hat der Main-Kinzig-Kreis bei der Kommunalwahl 2016 gewählt.

Fast 334.000 Bürgerinnen und Bürger zur Wahl aufgerufen

am 13 März 2021 23:22

Bei der Kommunalwahl in Hessen am 14. März 2021 sind die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Im Main-Kinzig-Kreis gibt es 467 Wahlbezirke, darunter 118 Briefwahlbezirke. Knapp 333.950 Wahlberechtigte können sich im Main-Kinzig-Kreis an der Kommunalwahl beteiligen. Zur Direktwahl stehen außerdem in Hanau und Neuberg die Kandidat*innen zur OB-Wahl bzw. Bürgermeisterwahl. Gewählt werden außerdem die Gemeindevertretungen, Stadtverordnetenversammlungen, der Kreistag und die Ortsbeiräte. Außerdem werden in mehreren Kommunen auch Ausländerbeiräte gewählt. Die Auszählung der Stimmen erfolgt in dieser genannten Reihenfolge. Etwa 3.250 Wahlhelfer*innen werden am 14. März g und an den Folgetagen im Einsatz sein. Ausgezählt werden nach Schließung der Wahllokale zuerst einmal die „Listenstimmen“, woraus sich dann ein Trendergebnis ableiten lässt. Auch der erwartete hohe Anteil an Briefwähler/innen wird den Auszählungsvorgang verlängern. Zum Stand 08.03.2021 lagen 102.569 Briefwahlanträge zur Kommunalwahl im Main-Kinzig-Kreis vor. Es läuft somit voraussichtlich auf einen Anteil von über 60 Prozent der Wähler/innen hinaus. 2016 machten insgesamt 157.100 Wählerinnen/Wähler von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Der Anteil der Briefwähler/innen an den abgegebenen Stimmen lag vor fünf Jahren im Main-Kinzig-Kreis bei etwa 22 Prozent. Es ist daher möglich, dass ein verlässliches Zwischenresultat erst weit nach Mitternacht vorliegt. Ein vorläufiges Endergebnis wird dann für Mittwoch oder Donnerstag erwartet.



Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2