„Vorbilder der Geschichte“

Maintal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Innerhalb der Unterrichtsreihe „Vorbilder der Geschichte“ gestalteten die Schülerinnen und Schüler des Religionsunterrichtes der 8. Klasse sogenannte Objektschachteln.

vorbilderaesmain az

vorbilderaesmain az1

vorbilderaesmain az2

Die Idee besteht darin, dass die Lernenden zu „ihrem“ Vorbild Gegenstände auswählen, die besonders geeignet sind, um das Vorbild zu kennzeichnen und so eine Biografie „gegenständlich“ begreifbar zu machen. Die Bedeutung der Gegenstände musste zusätzlich in einer „Legende“ angegeben sein und es gehörten ein fiktiver Brief sowie ein fiktiver Tagebucheintrag dazu.

Nach Fertigstellen der Objektschachtel musste diese natürlich auch vorgestellt werden. Dabei stellte sich heraus, dass die Künstler sich sehr intensiv mit der von ihnen gewählten Persönlichkeit beschäftigt und sich sehr eindrucksvoll in diese und den jeweiligen Zeitgeist hineinversetzt hatten. So war es beispielsweise mucksmäuschenstill, als eine Gruppe ein Schreiben eines Zeitzeugen von Janusz Korcak vortrug, der als ihr Arzt „seine“ Kinder nach Treblinka begleitete, wohlwissend, dass sie alle dort ermordet würden. Er selber ging freiwillig mit ihnen in den Tod.

Aber auch heute gibt es Vorbilder, zum Beispiel den Schauspieler Will Smith, der sich mit seiner Frau in verschiedenen sozialen Projekten besonders für Kinder, aber auch kranke Menschen einsetzt. Die Objektschachteln zu diesen und allen weiteren präsentierten Persönlichkeiten seien hier präsentiert.