Am Samstagmorgen, gegen 01.30 Uhr, hatte ein 23-Jähriger aus Biebergemünd wohl noch etwas Durst und stieg in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße in Bad Orb ein. Der nächtliche Besucher entriegelte ein gekipptes Fenster und gelangte so in den Landgasthof, wo er neben tiefgefrorenen Lebensmitteln auch eine Flasche Grappa mitgehen lassen wollte.

"Das von der FWG Bad Orb zitierte 'seltsame Demokratieverständnis' der Grünen, das daraus resultiere, dass die Grünen politische Themen 'medial aufarbeiten', ist im Kern das wichtigste Instrument der Demokratie, nämlich die freie Meinungs- und Pressearbeit", antworten die Bad Orber Grünen auf eine Pressemitteilung ihres politischen Mitbewerbers (wir berichteten).

"Aus 'Pflichtbewusstsein' informiert wöchentlich der Bad Orber Grünen Chef Ralf Meinerzag die Bad Orber Bürgerinnen und Bürger über das 'selbstverliebte', 'gnadenlose' sowie 'höchst undemokratische Verhalten' der Bad Orber CDU/FWG-Fraktionen und beschwert sich darüber, dass diese ihre Vormachstellung in der Stadtverordnetenversammlung und bei der Besetzung von Ausschüssen ausspielen", heißt es in einer Pressemitteilung der FWG.

„Im Zuge der aktuellen Baumaßnahmen am Salinenplatz kam es vermehrt zu Verkehrsbehinderungen. Aus diesem Grund wurden für Fußgänger- und Fahrzeugverkehr Verkehrssicherungsmaßnahmen getroffen“, so Bürgermeister Roland Weiß (Parteilos).

„Die städtischen Gremien kommen zu ihren konstituierenden Sitzungen zusammen: Das ist das Startsignal für die notwendigen Entscheidungen in der Sache“, erklären die Fraktionen von CDU und FWG übereinstimmend in einer Pressemitteilung.

„Wir sehen es als unsere Pflicht die BürgerInnen zu informieren, was auf dem politischen Parkett in Bad Orb gerade passiert. Es ist wichtig, dass die BürgerInnen das selbstverliebte Verhalten erkennen und merken, dass CDU und FWG dabei sind, komplett undemokratisch und gnadenlos Machtverliebt zu agieren“, appelliert Ralf Meinerzag, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/ Die Grünen.

Im Jahr 2020 wurde mit der Umsetzung der im Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) enthaltenen Einzelmaßnahmen begonnen. Ein zentrales Projekt stellt dabei die Neugestaltung des Salinenplatzes dar, das in diesem Jahr in die bauliche Umsetzung geht. Zu diesem Zweck wurde im Jahr 2020 die Ausführungsplanung durch das Büro Schöne Aussichten Landschaftsarchitektur aus Kassel erarbeitet und vom Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Bad Orb beschlossen.

Unter dem Motto „Wir hören Ihnen zu“ haben jetzt die Bürginnen und Bürger von Bad Orb die Möglichkeit, der FWG Fraktion mitzuteilen, wo sie der Meinung sind, dass die Politik tätig werden muss, so Thorsten Stock, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FWG.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2