CDU-Bad Orb verabschiedet Kommunalwahlprogramm

Bad Orb
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Vorstand der Bad Orber CDU und die CDU Fraktion in der Bad Orber Stadtverordnetenversammlung haben in ihrer jüngsten digitalen Sitzung gemeinsam mit allen Listenbewerbern einstimmig ihr Programm zur Kommunalwahl auf den Weg gebracht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wie der Parteivorsitzende Tobias Weisbecker und Michael Kertel, Fraktionsvorsitzender, gemeinsam mitteilen, will die CDU bei der Kommunalwahl erneut stärkste Partei werden und die Oppositionsrolle abgeben.

„Wir wollen politische Verantwortung für Bad Orb übernehmen, den Stillstand der vergangenen Wahlperiode beenden und den Bürgerwillen bei politischen Entscheidungen wieder stärker einbeziehen. Unser Ziel ist es, Bad Orb nach vorne zu bringen. Wir brauchen ein Mehr an Vernunft und weniger politischen Krawall. Wir als Christdemokraten setzen auf gemeinsames Handeln mit den Bürgerinnen und Bürgern für Bad Orb und wollen eine andere, eine respektvollere und anständige politische Kultur in unserer Stadt. Deshalb lautet unser Leitbild zur Kommunalwahl: WIR ALLE. FÜR BAD ORB“, so Weisbecker und Kertel.

Entgegen dem Stillstand der vergangenen fünf Jahre und für einen neuen Aufbruch setzt die CDU unter anderem auf nachhaltige sowie wettbewerbsfähigere Projekte und schlägt dazu in ihrem Kommunalwahlprogramm zum Beispiel eine Aufwertung des gesamten Orbtals vor, indem der Wildpark zu einem attraktiven „Ökologischen Tier- und Erlebnispark“ umgewandelt und an der Tennissportanlage eine „Adventure Golf Anlage“ entstehen könnte. Darüber hinaus sollen an geeigneter Stelle zusätzliche Outdoor-Sportgeräte speziell für Jugendliche angebracht und der Barfußweg bei der Instandhaltung stärker unterstützt werden.

Ein wesentlicher Eckpfeiler ist im CDU-Programm die Weiterentwicklung der Stadt Bad Orb. Die Christdemokraten bekennen sich zur Neugestaltung der Innenstadt im Rahmen des Landesprogramms „Lebendige Zentren“. Zur Nutzung des Alten Rathauses am Salinenplatz betonen Kertel und Weisbecker, dass es weiter die Auffassung der CDU ist und bleibt, hinter dem Alten Rathaus keine Bebauung zuzulassen. Ein Hotel an diesem Ort wäre das falsche Projekt und widerspräche dem Bürgerwillen. Stattdessen erneuert die CDU die Forderung, dass das Alte Rathaus zum Beispiel wieder zum Sitz der Stadtverwaltung werden kann. Auch können sich die Christdemokraten vorstellen, im ehemaligen Kaufhaus Langer Verwaltungskapazitäten (z.B. das Stadtarchiv), Gesundheitsdienstleister, Start-Up-Unternehmen oder andere Gewerbetreibende unterzubringen. Gewerbeansiedlungen im Dienstleistungsbereich und die Einrichtung eines Gründerzentrums an geeigneter Stelle runden die Überlegungen zur Stadtentwicklung ab.

Als besonderes Projekt führt die CDU in ihrem Wahlprogramm die Bewerbung zur Landesgartenschau im Jahr 2031 auf, eine Veranstaltung, die nach Ansicht der Union gemeinsam mit der Stadt Bad Soden Salmünster im Rahmen einer Interkommunalen Zusammenarbeit durchgeführt werden könnte. Die CDU setzt mit ihrem Programm Akzente in der Sozial- und Jugendpolitik z.B. durch die Forderung nach gebührenfreien Kita-Plätzen auch für Kinder unter drei Jahren und Gebührenfreiheit für die Nachmittagsbetreuung in der Grundschule. Ebenso wird die vollständige Bedarfsabdeckung durch die Schaffung zusätzlicher Betreuungskapazitäten im Kita-Bereich vorgesehen. Familienfreundlichkeit besitze höchste Priorität, weshalb Bad Orb sich im Programm „Familienfreundliche Stadt“ bewerben soll und bei der Vergabe von städtischen Baugrundstücken junge Familien zu bevorzugen sind. Des Weiteren sollen in der kommenden Wahlperiode Veranstaltungen für Jugendliche z.B. in der Konzerthalle angeboten werden. Insgesamt ist der Kinder- und Jugendbeirat viel stärker in die politischen Prozesse einzubinden.

„Wir machen den Bad Orber Bürgerinnen und Bürgern mit unserem Wahlprogramm ein inhaltliches Angebot für die nächsten fünf Jahre. Dies gilt für alle politischen Bereiche vom Klimaschutz mit dem Anspruch einer stringenten sowie nachhaltigen Politik des Klima-, des Natur- und des Umweltschutzes ohne Windkraftanlagen in der Bad Orber Gemarkung ebenso, wie für eine solide Finanzpolitik und eine ideologiefreie Ausrichtung des Gesundheits- und Tourismusstandortes gemeinsam mit den lokalen Interessensvertretern und Unternehmen. Zur weiteren Unterstützung der Bad Orber Vereine wollen wir die finanzielle Förderung ausbauen. Zur Stärkung der kulturtreibenden Vereine und Gruppen in Bad Orb soll erstmals ein jährliches Kulturbudget im städtischen Haushalt zur Finanzierung wichtiger und neuer Kulturprojekte aufgelegt werden.

„Insgesamt bieten wir den Wählerinnen und Wählern zur Kommunalwahl ein umfangreiches und attraktives Programm an, mit dem wir für unser Engagement in den kommenden Jahren werben und dieses gemeinsam mit der Bad Orber Bevölkerung umsetzen wollen. Auch deshalb: Wir alle. Für Bad Orb“, so Weisbecker und Kertel abschließend, die darauf hinweisen, dass das vollständige Programm auf der Homepage der CDU-Bad Orb veröffentlicht wird: www.cdu-bad-orb.de.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Partner von MKK-Jobs.de

 

landkreis ab gross
richtertrans banner
smurfit gross
vlms gross
maxwork gross
kathinka gross
spitzke gross
mkk gross
cid gross
apz gross
gelnhausen gross
hausch gross
caritas gross
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige