Neue Wege in der medizinischen Versorgung

Bad Orb
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit dem Thema Ärzteversorgung in Bad Orb haben sich die Grünen ausführlich auseinandergesetzt, da der Überalterungsprozess auch bei den ansässigen Ärzten in der Kurstadt bereits angekommen ist, führen die Grünen aus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Viele Fachärzte sind teilweise oder auch gar nicht vertreten, so dass eine zukunftsorientierte und moderne Langfristversorgung der BürgerInnen durch Erarbeitung eines ganzheitlichen Versorgungsansatzes zu gewährleisten sein wird, so die Grünen weiter. „Um präzise den aktuellen Ist Stand zu erfassen, ist es von Nöten eine sogenannte Ärzteampel zu errichten. Das bedeutet, dass sämtliche praktizierenden Ärzte erfasst werden mit der Angabe des Alters des Arztes und die mögliche Information, ob die Nachfolge geregelt ist. So kann man frühzeitig in den Prozess einwirken und wichtige Gespräche mit den jeweiligen Ärzten führen, um herauszufinden, wie lange ein Arzt noch in Bad Orb praktizieren wird und ob es schon einen Nachfolger gibt“, führt Beate Boege-Sonnek aus, Vorstand der Grünen in Bad Orb.

Die Grünen erklären, dass mittlerweile 62% der Absolventen eines Medizinstudiums weiblich sind (Quelle: Statista)  und auch bei Ärzten der heutigen Generation ein besonderes Augenmerk auf die Work-Life Balance gelegt wird. Zum anderen bedeutet eine eigene Praxis mittlerweile ein erhöhter Bürokratieaufwand, der fast nicht mehr zu stemmen ist, da fast 1/4 der täglichen Arbeit in einer Praxis bürokratische Aufgaben sind (Quelle: KBV).  Einzelpraxen haben zudem auch finanzielle Risiken. Aus diesen Gründen schlagen die Grünen vor mit den ansässigen Kliniken und Ärzten Gespräche aufzunehmen mit dem Ziel ein modernes Ärztezentrum in den Räumlichkeiten des alten Krankenhauses (heutiges Rathaus) in Bad Orb zu errichten. In diesem Ärztezentrum sollen Fachärzte angesiedelt werden sowie eine radiologische Fachabteilung. Auch könnten in einem gemeinsamen OP-Saal kleine ambulante chirurgische Operationen durchgeführt werden.

Das Ärztezentrum könnte auch als telemedizinisches Versorgungszentrum dienen und die Ärzte im näheren Umkreis unterstützen. Anzudenken wäre auch die Betreibung eines Pflegebusses, der beim Ärztezentrum angesiedelt wäre, erklären die Grünen das Vorhaben. Die Vorteile eines Ärztezentrums und der darin praktizierenden Ärzte liegen auf der Hand, so die Grünen. „So können sich die behandelnden Ärzte an einem Pool von medizinischen Fachkräften und einer gemeinsamen Verwaltung bedienen“, erklärt Ralf Meinerzag, Vorstand der Grünen. „Wir müssen uns jetzt mit der medizinischen Versorgung auseinandersetzen, so dass wir in Bad Orb zum einen ausreichend über Fachärzte verfügen und zum anderen den BürgerInnen eine moderne und zukunftsorientierte Versorgung anbieten können, denn nur dann kann eine liebens- und lebenswerte Stadt punkten“, so die Grünen abschließend.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!