Meinerzag: Bad Orb Kur GmbH am Abgrund?

Bad Orb
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Vergangene Woche fand eine Informationsveranstaltung des Aufsichtsrates der Bad Orb Kur GmbH und des Magistrates der Stadt Bad Orb statt, welche u.a. zum Gegenstand hatte, über eine neue mögliche Kreditaufnahme zur Finanzierung diverser Projekte zu informieren", berichtet Bürgermeisterkandidat Ralf Meinerzag (Grüne).



"Auf dieser Veranstaltung wurden den Teilnehmern auch die Zusammenfassung des Gespräches mit Eckdaten der Kalkulation für eine Darlehenserweiterung mit der kreditgebenden Bank übergeben. Bei der Durchsicht dieser Unterlage sind unfassbare Dinge zu Tage getreten, die mich mehr als sprachlos gemacht haben. Durch Abschluss eines fragwürdigen Kreditvertrages zum Erwerb der Therme, hat man sich auf eine „Zockerei“ (Spekulation) mit Zinsen eingelassen, welches dazu führt, dass die Bad Orb Kur GmbH aktuell auf einem millionenschweren Verlust aus diesem Geschäft sitzt, sogar die Gefahr besteht, dass diese Insolvenz anmelden und dementsprechend eventuell sogar die Stadt als Bürge dafür gerade stehen müsste. Ich habe sofort meine Kollegin und meine Kollegen im Aufsichtsrat über die Sachstand in Kenntnis gesetzt. Doch leider reagierte außer dem Aufsichtsratsvorsitzenden, unserem Bürgermeister, und meinem Parteikollegen niemand", so der Grüne weiter.

Da die Eröffnung der Therme bereits im Jahr 2010 erfolgt sei und im Aufsichtsrat der Kur GmbH Mitglieder sitzen würden, die sich jahrelang nicht um die Finanzierungsmechanismen gekümmert hätten, sei es somit auch nicht verwunderlich, dass nun keine Reaktionen erfolgen würden. "Weder die Herren Weisbecker (Bürgermeisterkandidat), Palige (Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses) und Kertel (1. Stadtrat) von der CDU, haben es für nötig erachtet, in den vergangenen Jahren sich diese Schieflage einmal näher zu betrachten, geschweige denn, entsprechend zu reagieren. Es ist doch nicht die Aufgabe einer Stadt oder ihrer städtischen Gesellschaften, Wetten auf bestimmte Ereignisse einzugehen. Ich frage, haben diese Entscheider die Qualifikation zur Führung unserer Stadt, wenn sie Bad Orb in der Vergangenheit mit solchen Bankgeschäften schadeten? Die Prüfung der Angelegenheit muss umfangreich und sachorientiert erfolgen. Auch Regressforderungen dürfen nicht ausgeschlossen werden. Ich lade alle Verantwortlichen ein, sich schnellstmöglich, parteiübergreifend an einen runden Tisch zu setzen und Klarheit in diese verworrene und undurchsichtige Angelegenheit zu bringen. Es ist unsere Aufgabe und Pflicht den Steuerzahlern reinen Wein einzuschenken und zumindest den Versuch zu starten noch größeren Schaden von der Stadt und der Bad Orb Kur GmbH fernzuhalten. Sollte dieses nicht gelingen, müssen wir umgehend die Kommunalaufsicht über den Sachverhalt informieren. Weitere Details werden in den
nächsten Tagen/Wochen öffentlich zugängig sein", so Meinerzag abschließend.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2