Bewerbung für Bundesförderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“

Bad Orb
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Für die geplante Umgestaltung der Hauptstraße und des Solplatzes sowie die Erstellung eines Gesamtkonzeptes zur Gestaltung der Altstadtstraßen in Bad Orb hat sich die Kurstadt Bad Orb für ein zusätzliches Förderprogramm beworben“, teilt Bürgermeister Roland Weiß (parteilos).

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bad Orb befinde sich seit 2018 im Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“. Der dadurch angestoßene Umgestaltungsprozess der Kernstadt Bad Orbs erfordere zahlreiche Maßnahmen und damit verbundene finanzielle Aufwendungen. Aus diesem Grunde setze Bürgermeister Weiß in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung alles daran, weitere Fördertöpfe zu nutzen.

"Das Bundesinnenministerium fördert im Rahmen des neuen Programms 'Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren' ausgewählte Städte und Gemeinden dabei ihre Stadtkerne attraktiv und lebenswert zu erhalten. Die Stadt Bad Orb hat sich für dieses Programm beworben und hofft auf eine Förderung für die Planungsleistungen zur Umgestaltung der Hauptstraße und des Solplatzes sowie zur Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes zur Gestaltung der ungestalteten Altstadtstraßen im Zentrum Bad Orbs. Die Maßnahme zur Umgestaltung der Hauptstraße und des Solplatzes stellt ein Leuchtturmprojekt des im Rahmen der „Lebendigen Zentren“ erarbeiteten Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) dar. Bei einer Förderung durch das Bundesprogramm 'Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren' würde sich der von der Stadt Bad Orb zu erbringende Eigenanteil zur Finanzierung der Planungsleistungen im Vergleich zu der Förderquote des Städtebauförderprogramms 'Lebendige Zentren' reduzieren. Zielsetzung ist die Aufwertung der Hauptstraße und des Solplatzes als zentraler Einkaufs- und Versorgungsbereich der Kurstadt Bad Orbs. Neben der verkehrlichen Neuorganisation, der Sanierung der Straßen und Gehwege und der Herstellung barrierefreier Verkehrsräume, sollen Warenpräsentationsflächen vor den Ladengeschäften sowie Grünstrukturen entstehen. Die Umgestaltung der Hauptstraße und des Solplatzes soll dabei unter breiter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger von Bad Orb erfolgen", so Weiß.

Die Idee eines Gesamtkonzeptes zur Gestaltung der ungestalteten Altstadtstraßen sei im Rahmen des im vergangenen Jahr erarbeiteten Verkehrs- und Parkraumbewirtschaftungskonzeptes entstanden und soll dazu dienen, die einzelnen Umgestaltungsmaßnahmen im Kernbereich Bad Orbs bestmöglich aufeinander abzustimmen.

„Mit dem Bundesförderprogramm könnten zunächst die Planungsleistungen abgedeckt werden. Für die Phase der Umsetzung möchte sich die Stadt Bad Orb für zukünftig verfügbare Förderprogramme bewerben. Sofern keine geeigneten Förderprogramme für die Umsetzung zur Verfügung stehen, sollen die Maßnahmen wie bisher vorgesehen über das Städtebauförderprogramm 'Lebendige Zentren' finanziert werden. Nun hofft die Kurstadt Bad Orb jedoch zunächst auf eine positive Rückmeldung zur eingereichten Bewerbung zur Förderung der Planungsleistungen“, so Bürgermeister Roland Weiß abschließend..

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2