CDU und FWG fordern Freibadtarif für Alleinerziehende

Bad Orb
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Fraktionen von CDU und FWG werden im Rahmen der kommenden Stadtverordnetenversammlung den Antrag stellen, die Gebührenordnung des städtischen Freibads zu erweitern.

Anzeige

Wie die CDU-Stadtverordnete Marianne Becker und FWG-Fraktionsvorsitzender Dennis Heim mitteilen, soll ab der kommenden Badesaison 2022 eine „Saisonkarte – 1 Erwachsener + Kinder“ zu 90,00 Euro im Jahr angeboten werden. Becker und Heim verweisen in diesem Zusammenhang auf eine Erhebung des statistischen Bundesamtes wonach in Deutschland über 2,5 Millionen Familien mit einem alleinerziehenden Elternteil leben. Über 25% aller Familien eines Haushalts bestehen daher nur aus einem Elternteil.

„Diesem gesellschaftlichen Wandel müssen wir uns als Stadt Bad Orb stellen und diesen Familienmodellen auch im Bereich der Freizeitgestaltung, etwa bei der Gestaltung der Gebührentabelle unseres Freibads, gerecht werden. Deshalb bitten wir als CDU und FWG die Stadtverordnetenversammlung die Gebührenordnung anzupassen und eine entsprechende Saisonkarte anzubieten“, so Becker und Heim abschließend.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2