Stadt will sich um ein lebendiges Zentrum kümmern

Bad Orb
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einem aktiven Leerstands- und Flächenmanagement will sich die Stadt Bad Orb gemeinsam mit der Hanauer immovativ GmbH und den Immobilienexperten von Best & Partner Immobilien um die Kernstadt kümmern.



Das durch das Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ geförderte Projekt hat eine Laufzeit bis 2029 und setzt auf eine kontinuierliche Beratung der Eigentümer/-innen und die Vermittlung leerstehender und leerfallender Immobilien.

"Innenstädte und Ortszentren sind nicht zuletzt durch die Auswirkungen der Corona Pandemie und des Onlinehandels von erheblichen strukturellen Veränderungen betroffen. Im Ergebnis dieser Einflüsse wird eine zunehmende Verdrängung qualitativer Handels-, Gastronomie und Dienstleistungsangebote deutlich. Der zunehmende Leerstand von Handels- und Gewerbeflächen in den Stadtzentren wirkt sich auch unmittelbar auf das Wohnumfeld, die Lebensqualität sowie die soziale Vielfalt im Stadtgebiet aus. Durch die fehlenden Nachnutzung wird oftmals eine dringende Sanierung und Aufwertung der Bestandsimmobilien durch die Eigentümer/-innen vernachlässigt. Um diesem 'Downtrading-Prozess' frühzeitig entgegenzuwirken, hat die Stadt Bad Orb im April 2022 die Einrichtung und Durchführung eines Leerstands- und Flächenmanagements im Rahmen des Städtebauförderprogramms 'Lebendige Zentren' beauftragt. Ziel ist es, ein Leerstandskataster aufzubauen, um Leerstand frühzeitig zu erkennen und nachhaltig, innovativ und konzeptionell dagegen vorgehen zu können. Die aktive Beratung der Immobilieneigentümer/-innen nimmt hierbei eine Schlüsselposition ein", heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus.

Unterstützung erheöte die Stadt bei ihrem ambitionierten Vorhaben durch das digitale Leerstands- und Ansiedlungsmanagement der Hanauer immovativ GmbH, sowie durch Best & Partner Immobilien aus Gelnhausen, die sich um die Vor-Ort-Erhebung und die Beratung von Immobilieneigentümer/-innen und die Vermittlung ganzheitlicher Nachnutzungskonzepte kümmere. In den kommenden Monaten werde das Team von Best & Partner Immobilien in Bad Orb unterwegs sein und eine erste Leerstandserhebung durchführen.

Daniela Opitz-Gehrisch, Geschäftsführerende Gesellschafterin bei Best & Partner Immobilien: „Wir freuen uns, aktiv an der Zukunft der Kernstadt von Bad Orb mitzuarbeiten und stehen den Eigentümer/-innen mit unserer Immobilienexpertise gerne zur Verfügung“. Anwohnerinnen und Anwohner würden dementsprechend zukünftig die Mitarbeiterinnen von Best & Partner Immobilien häufiger auf den Straßen antreffen. Das Unternehmen fungiere als erster Ansprechpartner vor Ort.

Die immovativ GmbH wurde mit der technischen Umsetzung des digitalen Leerstands- und Flächenmanagements betraut. „Die strukturierte Erfassung von Leerständen unterstützt die Stadt zukünftig dabei, eine nachhaltige und datenbasierte Stadtentwicklungspolitik zu etablieren“, so Bo Nintzel, Geschäftsführer der immovativ GmbH. Durch kontinuierliche Betreuung, Beratung und Unterstützung der Eigentümer/-innen sollen zukünftig innovative Konzepte hinsichtlich eines gesunden Branchenmixes, zeitgemäßen Wohnens und Zukunftsperspektiven mit der Stadt Bad Orb entwickelt werden. Für Oktober sei eine Bürgerversammlung geplant, in der ausführlich über das Projekt informiert werde.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2