Geboren wurde er 1944 in Heiligenstadt. Sein Abitur legte er 1964 am Norbertinum in Magdeburg ab und studierte anschließend in Erfurt Philosophie und Theologie. Nach der Priesterweihe am 27. Juli 1970 durch Weihbischof Hugo Aufderbeck im Erfurter Dom war Siebert zunächst als Kaplan in Kleinbartloff und Eisenbach tätig. 1972 kam er als Seelsorger nach Rastenberg und 1975 nach Mengelrode. Ab 1981 war er Pfarrer in Diedorf, ehe er im April 1986 die Seelsorge in Greußen übernahm.

Von 1994 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Juli 2012 war Siebert Pfarrer der Pfarrei Maria Königin in Langenselbold, drei Jahre auch Moderator des Pastoralverbundes St. Wolfgang Kinzigaue. Im Dezember 2011 ernannte ihn der damalige Bischof Heinz Josef Algermissen zum Geistlichen Rat.

 


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2