Wie der direkt gewählte Landtagsabgeordnete Michael Reul (CDU) mitteilt, erfolgt die Ausschüttung der Fördersumme aus dem Etat des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Wohnen und ländlichem Raum mit einem Volumen in Höhe von über 15.700 Euro. Die Gesamtausgaben belaufen sich auf über 21.000 Euro.

Michael Reul erläutert, „dass die Stadt Bad Orb die Schaffung einer Walderlebniswelt im Bad Orber Orgrund plant und in diesem Bereich bereits seit einigen Monaten einen Waldkinderkindergarten betreibt. Deshalb ist mit einem veränderten und verstärkten Verkehrsaufkommen zu rechnen und die Anbindung der Walderlebniswelt, des Waldkindergartens sowie der Gemeinde Jossgrund verkehrlich neu zu betrachten. Im Rahmen dieser Untersuchung wird unter anderem eine Bestandsaufnahme des Verkehrsaufkommens mit den einzelnen Verkehrsarten erfolgen. Daraus werden Handlungsempfehlungen abgeleitet, die in ein Mobilitätskonzept einfließen. 

Mit dem Förderprogramm „Starke Heimat Hessen“ fördert die Hessische Landesregierung diese Bemühungen zur Förderung der Nahmobilität in Bad Orb. Die Förderrichtlinie ermöglicht dabei unter anderem intensive Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs.

Die Schaffung der Walderlebniswelt in Bad Orb ist ein anspruchsvolles und überzeugendes Projekt, dass insbesondere auf einem großen ehrenamtlichen Engagement vieler Bad Orber Mitbürgerinnen und Mitbürger basiert. Bei der Umsetzung müssen wesentliche Aspekte betrachtet werden. Die verkehrlichen Herausforderungen spielen hierbei eine wesentliche Rolle, den die Stadt Bad Orb jetzt zielgerichtet begegnen kann.“


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2