Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

Das Wehr am Stauwerk des Stausees in Ahl muss regelmäßig beziehungsweise nach Bedarf gereinigt werden, wenn große und kleine Äste und Gestrupp dieses als Treibgut verstopfen. Das ist eine der vielfältigen Aufgaben der Mitarbeiter des Wasserverbands Kinzig, die die Kinzigtalsperre Ahl betreiben. Nun kam es zu einer größeren Verstopfung, die ergänzend von Wasserseite aus angegangen werden musste.

Foto: Dirk Born

Jürgen Franz, stellvertretender Vorsitzender der CDU Bad Soden-Salmünster und Stadtrat, freute sich über den Besuch beim Wasserverband Kinzig an der Kinzigtalsperre und dankte Holger Scheffler, Geschäftsführer des Wasserverbandes Kinzig, für diesen Termin, der mitten in der großen Sicherheitsüberprüfung der Talsperre stattfand.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

Zu einem Hilfeleistungseinsatz "Person in Zwangslage - Menschenleben in Gefahr" wurde die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster am Samstag, 18. Juni 2022 um 9:55 Uhr zum Ahler Stausee alarmiert. Ein Mitarbeiter der Leitstelle war privat auf der Staumauer und nahm die Hilferufe der Frau, die im weichen Erdboden des weitgehend abgelassenen Stausees Ahl steckte und sich nicht mehr selbst befreien konnte. Er alarmierte die Hilfskräfte über den Notruf und lotste die Einsatzkräfte zur Einsatzstelle.

Aufgrund von Arbeiten an der Bootssteganlage am Stausee Kinzig müssen Teilbereiche des Radweges R3 im Bereich des Kiosk für den Rad- und Fußgängerverkehr voll gesperrt werden.

Diebe brachen von Sonntag auf Montag einen Automaten am Kinzigstausee auf und erbeuteten Bargeld. Zwischen 19 und 12 Uhr öffneten die Unbekannten gewaltsam das Gehäuse des Automaten, der üblicherweise Spielkugeln für den dort neu errichteten Spielplatz vorhält. Der Spielplatz in Höhe des ehemaligen Tretbootverleihs nahe der Kreisstraße 987 ist Teil eines Lernparcours mit mehreren Stationen rund um den See.

Fast war es so wie beim Spatenstich kurz vor den Sommerferien. Zum offiziellen Termin am Ufer des Stausees in Bad Soden-Salmünster grüßte ein Graureiher aus der Ferne, so als wolle er die Besucherinnen und Besucher in seiner Seenwelt ebenfalls willkommen heißen.

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2