Alsberger gingen Kräuter-Spurensuche

Alsberg
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Reges Interesse aus allen Altersstufen zeigte die Teilnahme an der Kräuterwanderung des Alsberger Dorfvereins e.V. mit Angelika Beyer, die im Rahmen des Spessartbundes durch die Veranstaltung führte.

Vorstandsmitglied Volker Pietsch begrüßte die zahlreichen Teilnehmer und wünschte eine informative Veranstaltung. Schon am Schulhof im Blühstreifen, angelegt von Main-Kinzig blüht wurde man fündig. Einige Zuhörer staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, was man aus Brennnesseln, Huflattich, oder Schafgarbe alles herrichten kann. Geschmacksnuancen für Speisen, Salate und und Hilfen bei Beschwerden sind in dem Repertoire enthalten.

Zu Beginn warnte Angelika Beyer vor Missbrauch, man sollte nur Pflanzen verwenden, die man eindeutig zuordnen kann, evtl. soll man auch ein Bestimmungsbuch zur Hand nehmen um ähnlich aussehende Pflanzen deutlich zu unterscheiden. Die Kurzwanderung durch die Alsberger Flur überraschte Angelika Beyer mit einigen Pflanzen an denen man seit Jahren achtlos vorbei marschierte und mit Kräuterwissen geht man durch eine Naturapotheke. Zum Abschluss gab es Kräuterlimonade mit Quich, einen Salat und als Nachtisch gab es Blütenmascarponekugeln mit Rosenblüten, die keiner verschmähte, alles aus dem Hause Angelika und Wolfgang Beyer.

kreatesuchealsb az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2