Bad Soden-Salmünster: Großeinsatz wegen vermeintlicher Wasserrettung

Bad Soden
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster wurde am Dienstag, 4. Januar 2021, um 13:55 Uhr zum ersten Einsatz des Jahres im Stadtgebiet alarmiert. Zu einer Menschenrettung aus der Salz wurden die Feuerwehr Bad Soden und Ahl alarmiert. Im Notruf wurde angegeben, dass sich zwischen Bad Soden Arena in der Salz und dem Freibad eine Person in der Salz gesichtet worden war. Die Salz hatte zu der Zeit einen hohen Pegelstand von etwa 135 cm mit einer starken Strömung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

wasserrettbss_az1.jpg
wasserrettbss_az2.jpg
wasserrettbss_az3.jpg
wasserrettbss_az4.jpg
wasserrettbss_az5.jpg
wasserrettbss_az6.jpg
wasserrettbss_az7.jpg
wasserrettbss_az8.jpg

Die Feuerwehr-Einheiten aus Bad Soden und Ahl begannen sofort mit der systematischen Suche. Ein Trupp der Feuerwehr rüstete sich für die Wasserrettung aus. Da bei starker Strömung davon auszugehen war, dass die Person schon weitergetrieben wurde, wurde der Einsatz zum Festplatz Salmünster verlegt und unverzüglich die stromabwärts befindlichen Feuerwehren Wächtersbach, Aufenau und Neudorf alarmiert. Zeitgleich startete ein Rettungshubschrauber Christoph 2 aus Frankfurt zur Unterstützung per Luftaufklärung. Rettungsdienst und Notarzt standen ebenfalls bereit.

Die Feuerwehr-Einsatzkräfte suchten die Flußufer der Salz und der Kinzig zwischen Bad Soden und Wächtersbach koordiniert ab, aber auch über die Luftaufklärung konnte bei mehrfachem Überfliegen keine Person im oder am Wasser gefunden werden. Um 15:45 Uhr wurde der Einsatz schließlich nach intensiver Suche aller Kräfte abgebrochen, auch da es keine Bestätigung gab, dass sich tatsächlich eine Person in der Salz befand und in Not war. Ein Radfahrer hatte die Nachricht einer Passantin zugerufen mit der Bitte um Notruf, während dieser sich flussabwärts auf die vermeintliche Suche machen wollte. Der Radfahrer wurde aber während des gessamten Einsatzes nicht mehr angetroffen.

Im Einsatz war die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1), dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16), der Drehleiter (DLK 23/12) und dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) aus Bad Soden sowie dem Tragkraftspritzenfahrzeug - Wasser (TSF-W) und dem Mannschaftstransportwagen (MTW) mit der Wasserrettungseinheit aus Ahl. Zudem waren die Feuerwehren aus Wächtersbach, Aufenau und Neudorf im Einsatz. Zur Luftunterstützung war der Rettungshubschrauber Christoph 2 in diesem Einsatz gebunden, ein Rettungswagen (RTW) und ein Notarzt sowie die Polizei.

Mehr Infos zur Feuerwehr unter www.feuerwehr-bss.de.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2