Bad Soden-Salmünster: Gartenhütte, Hühnerstall und Rasenmäher brennen

Romsthal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feuerwehren Huttengrund und Bad Soden wurden in der Nacht zu Freitag, 18. Juni 2021 um 3:15 Uhr zu einem Gartenhüttenbrand in einem Wohngebiet in Romsthal alarmiert. Eine Gartenhütte mit anschließendem Hühnerstall und zwei Rasenmähern hatte Feuer gefangen und stand im Vollbrand. Der Feuerschein war weit sichtbar. Die Gartenhütte stand in unmittelbarer Nähe einer Hecke und Anschlussgebäude zu einem Wohnhaus.

romsthalgarten1.jpg

romsthalgarten2.jpg

romsthalgarten3.jpg

romsthalgarten4.jpg

romsthalgarten5.jpg

romsthalgarten6.jpg

romsthalgarten7.jpg

romsthalgarten8.jpg

romsthalgarten9.jpg

romsthalgarten10.jpg

romsthalgarten11.jpg

romsthalgarten12.jpg

romsthalgarten13.jpg

romsthalgarten14.jpg

romsthalgarten15.jpg

romsthalgarten16.jpg

romsthalgarten17.jpg

romsthalgarten18.jpg

romsthalgarten19.jpg

romsthalgarten20.jpg

Die Besitzer hatten den Brand entdeckt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Sie retteten die Hühner, die alle unversehrt waren, und begannen erste Löschversuche, ohne sich selbst zu gefährden. Der Brand griff aber bis zum Eintreffen der Feuerwehr nach wenigen Minuten bereits auf die angrenzende Thuja-Hecke über.

Die Feuerwehr nahm die Brandbekämpfung mit zwei C-Rohren und unter Atemschutz von beiden Seiten vor. Dabei wurde die in Flammen stehende Hecke schnell gelöscht, um den benachbarten Anbau an einem Wohnhaus zu schützen. Eine Ausbreitung des Brandes konnte durch das frühe Entdecken, richtige Handeln und dem schnellen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden. Es bestand die Gefahr des Übergreifens auf das Wohngebäude. Ein Aufsitzrasenmäher und ein kleiner Rasenmäher in der Gartenhütte verbrannten. Alle Hühner konnten aber glücklicherweise vom Bewohner gerettet werden. Die Brandstelle wurde mittels Wärmebildkamera noch einmal nach Brandnestern untersucht und diese gezielt abgelöscht. Ebenso wurde noch eine nahe Gartenhütte kontrolliert.

Gegen 4 Uhr war der Brandeinsatz für die Feuerwehr beendet, so dass rückgebaut werden konnte. Die Feuerwehr Huttengrund war mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10/6) und dem Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6) sowie dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF), die Feuerwehr Bad Soden mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/6) und dem Einsatzleitwagen (ELW 1) der Gesamtstadt. Vor Ort war außerdem der Rettungsdienst zur Bereitstellung Feuer und die Polizei.

Text und Fotos: Feuerwehr Bad Soden-Salmünster


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2