Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

huttengrundhalle_bss.jpg

Am Sportboden der Huttengrundhalle im Bad Soden-Salmünsterer Stadtteil Romsthal haben sich an mehreren Stellen Höhenversätze gebildet und der Oberbelag beginnt zu reißen. Weiterhin müssen die vorhandenden Basketballanlagen zur Erfüllung der aktuellen Sicherheitsvorschriften umgerüstet werden und es bedarf einer Erneuerung der Handballtore und deren Bodenbefestigung. Ebenso werden im Rahmen der Arbeiten die vorhandenen Leuchtmittel gegen LED-Röhren getauscht und die Wände erhalten einen neuen Anstrich. Zur Umsetzung dieser Maßnahmen ist die vorübergehende Sperrung der Huttengrundhalle leider unumgänglich.

Die baulichen Maßnahmen starten in den Herbstferien am 18. Oktober und sollen bis voraussichtlich 23. Dezember 2021 abgeschlossen sein. In dieser Zeit können auch die Grundschule und die Kindertagesstätte die Halle nicht nutzen. „Wir bedauern sehr, dass gerade die Kinder in der Nutzung eingeschränkt werden. Die Maßnahmen sind jedoch zwingend erforderlich“, erläutert Bürgermeister Dominik Brasch die Einschränkung. „Ein Sportboden hat in der Regel einen Lebenszyklus von rund 20 Jahren. Diesen haben wir mit dem rund 30jährigen Belag in der Huttengrundhalle bereits deutlich überschritten, was man dem Hallenboden merklich ansieht“, führt Brasch weiter aus. Damit man in naher Zukunft nicht erneut den Hallenboden entfernen muss, wird die darunter befindliche Fußbodenheizung ebenfalls erneuert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 168.000 Euro. Allein diese Summe stellt deutlich den Umfang der baulichen Maßnahmen dar. „Mit der Sanierung investieren wir aber auch in die Zukunft der Huttengrundhalle“, ist sich Bürgermeister Brasch sicher. „Hiermit leisten wir auch einen wichtigen Beitrag, dass auch zukünftig die Halle für die unterschiedlichsten Nutzungen zur Verfügung stehen wird“.

Sicherlich war man bemüht, die Maßnahmen in die langen Sommerferien zu legen, was jedoch an dem Auftragsvolumen der Firmen und den erforderlichen und miteinander eng abgestimmten Arbeitsplanungen gescheitert ist. Aufgrund der immer größer werdenden Unfallgefahren durch den abgängigen Hallenboden kann diese Maßnahme aber auch nicht länger aufgeschoben werden. Unabhänging von der Hallenschließung erhält auch die Außenfassade einen neuen Anstrich. Weiterhin wird in Eigenleistung des Vereinsrings der Sportgeräteraum und das Stuhllager mit einem neuen Anstrich versehen, nachdem auch diese einen neuen Bodenbelag erhalten haben bzw. der Fliesenbelag repariert wurde. „Für dieses ehrenamtliche Engagement möchte ich bereits jetzt schon den Dank des Magistrats aussprechen, so Bürgermeister Dominik Brasch.

Foto: Der Hallenboden der Huttengrundhalle muss vollständig erneuert werden. Hierfür ist eine mehrwöchige Sperrung der Halle erforderlich. Bildquelle: Stadt Bad Soden-Salmünster



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2