Nach einem offensichtlich Fall von Tiermisshandlung am Bahnhof von Bad Soden-Salmünster am Sonntagnachmittag sucht die Polizei nach zwei bestimmten Zeugen. Gleichzeitig ermittelt sie wegen des Vorfalls gegen einen 46 Jahre alten Mann. Dieser war mit seinem Welpen gegen 15.15 Uhr aus dem Zug, vermutlich aus Frankfurt kommend, ausgestiegen. Da der Hund offenbar nicht aussteigen wollte, soll der Bad Orber den Vierbeiner geschlagen haben und auch Bier auf ihn geschüttet haben.

„Diese Stelle im Stadtgebiet hat das Potenzial zum schmucken und beliebten Ausflugsort für Familien“: Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler in Salmünster bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids an Bürgermeister Dominik Brasch.

Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (SPD) hat dem Bürgermeister von Bad Soden-Salmünster, Dominik Brasch (parteilos), „viel Erfolg bei einem beachtlichen, generationenverbindenden Projekt“ gewünscht.

Die Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Bad Soden-Salmünster lädt ein zur Klostergartenserenade am Sonntag, 17. Juli 2022 um 17.00 Uhr in den Labyrinthgarten des Bildungshauses Salmünster mit dem „Duo Marimpiano“.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bad Soden-Salmünster

Die Feuerwehren Salmünster und Bad Soden wurden am Freitag, 1. Juli 2022 um 4:24 Uhr zu einem Brandeinsatz in Salmünster alarmiert. Nachbarn wurden durch Rauchgeruch und einem ausgelösten Rauchmelder in dem Mehrfamilienhaus aufmerksam und wählten den Notruf. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten an, konnten aber nach der Kontrolle schnell Entwarnung geben: Essen in einem Backofen war angekokelt.

Die Arbeiten zur Umgestaltung des Vorplatzes am Generationentreff haben kürzlich begonnen. Bildquelle: Stadt Bad Soden-Salmünster

Das Gebäude des ehemaligen Bekleidungsgeschäftes Kosidlo in der Altstadt von Salmünster wurde in den vergangenen Jahren umfänglich saniert und erstrahlt als „Generationentreff“ mit multifunktioneller Nutzbarkeit in neuem Glanz.

Zwei Tage nachdem sich ein Mann in einem Bekleidungsgeschäft am Palmusacker unbekleidet gegenüber einer Verkäuferin gezeigt hatte (wir berichteten), hat die Polizei nun einen 59 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der Mann hatte sich am Freitagnachmittag erneut im dortigen Bereich aufgehalten, sodass Zeugen die Polizei alarmierten. Polizisten nahmen ihn kurzzeitig mit auf die Wache.

In einem Bekleidungsgeschäft "Am Palmusacker" hatte sich ein 50 bis 60 Jahre alter Mann am Mittwochnachmittag vollständig entblößt einer Verkäuferin gegenüber gezeigt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem etwa 1,80 Meter großen Unbekannten mit ungepflegter Erscheinung geben können. Im Zeitraum von 16.10 bis 16.55 Uhr hatte sich der Sittenstrolch in einer Umkleide des Ladens modisch beraten lassen und sich dann plötzlich komplett nackt vor der Angestellten präsentiert.

Die Stadtverordnetenversammlung Bad Soden-Salmünster hat in ihrer jüngsten Sitzung grünes Licht für konkrete Vertragsverhandlungen mit Unternehmern und Investoren aus zwei Nachbarkommunen gegeben, die ein Trauerzentrum mit integrierter Feuerbestattungsanlage auf dem Friedhof in Salmünster errichten möchten.

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2