Neugestaltung der Freianlage am Generationentreff

Die Arbeiten zur Umgestaltung des Vorplatzes am Generationentreff haben kürzlich begonnen. Bildquelle: Stadt Bad Soden-Salmünster

Salmünster
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Gebäude des ehemaligen Bekleidungsgeschäftes Kosidlo in der Altstadt von Salmünster wurde in den vergangenen Jahren umfänglich saniert und erstrahlt als „Generationentreff“ mit multifunktioneller Nutzbarkeit in neuem Glanz.

Um diese vielfältige Nutzung auch im Außenbereich möglich zu machen, wird die davor liegende Platzfläche ebenfalls neu gestaltet und zu einem attraktiven Platz in der historischen Stadtmitte hergerichtet. „Der vor dem Gebäude liegende Platz ist in die Jahre gekommen und wurde zudem auch von den Bauarbeiten am Gebäude stark in Mitleidenschaft gezogen, berichtet Bauamtsleiter Matthias Engelkamp. „Der jetzige Platzcharakter soll bestmöglich erhalten bleiben, da er sich in der Vergangenheit bei Stadtfesten und dem Adventsmarkt als Treffpunkt bereits bestens bewährt hat“, so Engelkamp weiter.

In Zusammenarbeit mit dem Betreiberverein, dem Generationentreff Salmünster e.V. , wurden Ideen entwickelt, auch die Außenfläche nach Fertigstellung der Gemeinschaftseinrichtung umzugestalten, um diese für Veranstaltungen bestmöglich nutzen zu können. U.a. soll die Fläche für Theateraufführungen, Konzerte, Festivitäten, Weihnachtsmarkt der Vereine sowie die Mitnutzung der Außenfläche bei privaten Feiern im Generationentreff dienen sowie auch unabhängig von Veranstaltungen von den Bürgerinnen und Bürgern zum Verweilen und Rasten genutzt werden. „Dank der umfangreichen Förderung aus der Dorfentwicklung, welche bereits den Ankauf und Umbau des Gebäudes ermöglicht hat, können wir nun diese folgerichtige Aufwertung des Gesamtareals angehen“, führt Bürgermeister Dominik Brasch aus.

Die Baumaßnahmen haben diese Woche begonnen und sollen spätestens bis zum Altstadtfest abgeschlossen sein. Bei der Neugestaltung wird großflächig ein großformatiges Betonpflaster verlegt, um eine gute Nutzbarkeit für bewegungseingeschränkte Menschen sowie zum Aufstellen von Sitzmöglichkeiten bei Veranstaltungen zu ermöglichen. Daneben soll das ursprüngliche Basaltpflasterwieder aufgenommen werden und im Bereich der Bäume und an den Randflächen am Gebäude zur optischen Abgrenzung neu angeordnet werden. Die Schaffung von neuen Sitzgelegenheiten, wie Baumpodeste und neue Bänke und Tische, werden so angeordnet, dass sie bei Veranstaltungen nicht stören und zum Verweilen einladen.

Die vorgesehene Gestaltung lässt eine Erhaltung des vorhandenen Baumbestands zu, was allen Entscheidungsträgern bei der Planung sehr wichtig war. „Lediglich ein Baum (Standort direkt vor der Mauer zum Schleifrashof) muss entfernt werden, um die geforderte Rundum-Zufahrt der Feuerwehr zu gewährleisten“, führt Brasch aus. Über die diese Zufahrt kann dann auch der Zulieferungsverkehr zur Küche erfolgen. Ein erhaltenswerter, historischer Sandsteintrog, welcher bereits sehr viele Jahre vor dem Gebäude stand, wird aufgearbeitet und für die Bepflanzung mit Blühpflanzen seitlich am Gebäude platziert. Die Bepflanzung der neuen Beete am Gebäude ist mit kleinwüchsigen Laubgehölzen, Stauden und Gräsern geplant.

vorplatzgenerat az

Die Arbeiten zur Umgestaltung des Vorplatzes am Generationentreff haben kürzlich begonnen. Bildquelle: Stadt Bad Soden-Salmünster


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2