Katholische Kurseelsorgerin Stitz verabschiedet

Bad Soden-Salmünster
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am vergangenen Sonntag wurde die katholische Kurseelsorgerin von Bad Soden-Salmünster, Pastoralreferentin Dorothee Stitz, nach 12-jähriger Tätigkeit verabschiedet.

sitzdoro.jpg

Am Nachmittag hatten sich zahlreiche Teilnehmer vor dem Spessartforum versammelt, um dort gemeinsam mit Frau Stitz einen meditativen Spaziergang zu unternehmen. Am Fest der Heiligen Erzengel waren die Engel Thema des Weges, dessen erste Station die evangelische Erlöserkirche in Bad Soden war. Dort hörte die Gruppe Texte, die unter anderem auch von Pfarrerin Annette Reidt vorgetragen wurden, die die evangelische Kurseelsorge verantwortet. Ziel war schließlich das Maximilian-Kolbe-Haus, in dessen Kapelle ein weiterer Impuls zum Thema gegeben wurde. Am Ende des Gebetes verabschiedete sich Frau Stitz mit persönlichen Worten aus ihrer Tätigkeit.

Es habe viele Höhe-, aber auch Tiefpunkte gegeben, in denen sie Menschen in schweren Krisen oder nach erlittenen Traumata beistehen konnte. Pfarrerin Reidt dankte Frau Stitz namens der evangelischen Kirche. Pfarrer Dr. Michael Müller bedankte sich für die katholische Kirche und erinnerte an das vielfältige Aufgabengebiet, der in guter ökumenischer Miteinander arbeitender Seelsorge. Zugleich wies er darauf hin, dass die Stelle erst zum Sommer 2020 wiederbesetzt werden könne und bedauerte die lange Vakanzzeit. Anschließend waren alle Teilnehmer zu einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Kuchen eingeladen, wo sich viele auch persönlich bei Frau Stitz bedanken konnten. Neben ihrer Tätigkeit im Krankenhaus Schüchtern wird sie nun in der Exerzitienarbeit im Bildungshaus Salmünster mitarbeiten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner