Das kirchliche Leben im Blick

Bad Soden-Salmünster
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In regelmäßigen Abständen soll in allen Pfarreien und kirchlichen Einrichtungen der katholischen Kirche eine so genannte „Bischöfliche Visitation“ stattfinden.

peterpaulbss.jpg

Der Bischof oder ein von ihm beauftragter Vertreter besucht alle Pfarrgemeinden und spricht mit vielen Personen. Höhepunkte der Visitation sind die Firmgottesdienste in den Gemeinden. In den nächsten Tagen bis zum 10. November findet eine solche Visitation in den Pfarreien des Pastoralverbundes Hl. Kreuz Salmünster-Kinziggrund durch Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez aus Fulda statt. Dabei gibt es zahlreiche Begegnungen. Es werden im Rahmen einer kleinen Andacht alle Kirchen und Kapellen besucht. Auch die Einrichtungen von Caritas und Sozialdienst katholischen Frauen und auch das Bildungshaus Salmünster stehen im Terminkalender. Weihbischof Diez setzt bei seiner Visitation besondere Akzente, wenn er an jedem Kirchort auch einen Krankenbesuch macht. Zudem sucht er das Gespräch mit Menschen, die aus der Kirche ausgetreten sind. Alle, die diesen Schritt in den letzten 2 Jahren gegangen sind, hat Diez zu einem Gesprächsabend eingeladen. An einem Nachmittag in der Henry-Harnischfeger-Schule sind die katholischen Religionslehrer zur Begegnung eingeladen. Auf dem Programm stehen viele persönliche Gespräche mit den hauptberuflichen Mitarbeitern und Gespräche mit den Pfarrgemeinde- und Verwaltungsräten.

Visitationen sind der kath. Kirche ein normaler Vorgang. Ziel einer Visitation ist es nicht zuerst zu kontrollieren. Es geht vielmehr um Begegnung und Ermutigung, um Zuhören und voneinander lernen. Die Gespräche dienen der Kontaktpflege und der Verbindung zwischen Bistumsleitung und den Gläubigen in den Gemeinden. Der Bischof will einen Einblick in die Gemeinden und Einrichtungen bekommen und die lokalen Gegebenheiten und Probleme kennen lernen. Vor der Visitation wurden die Gemeinden gebeten, in einem Visitationsbericht ausführlich die Situation ihrer Gemeinden zu beschreiben und ihre Ziele und Herausforderungen zu benennen. Mit dem Bericht will sich der Bischof vorab ein Bild machen. Der Bericht dient so der Vorbereitung des Visitators, ebenso aber auch der Mitarbeiter und Gremien der Gemeinde. Die letzte Visitation des Pastoralverbundes fand im Jahr 2006 statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner