Lkw stürzt auf A66 von Kinzigtalbrücke: Fahrer tot geborgen

Bad Soden-Salmünster
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bei einem Lkw-Unfall auf der A66 am Dienstagvormittag (wir berichteten) ist der Fahrer ums Leben gekommen. Er wurde aus dem Führerhaus der von der Kinzigtalbrücke abgestürzten Sattelzugmaschine tot geborgen. Es handelt sich um einen 56-Jährigen aus dem Raum Bad Kissingen.

brueckekinzigtallkw12.jpg

brueckekinzigtallkw13.jpg

brueckekinzigtallkw14.jpg

brueckekinzigtallkw15.jpg

brueckekinzigtallkw18.jpg

brueckekinzigtallkw19.jpg

brueckekinzigtallkw20.jpg

brueckekinzigtallkw21.jpg

brueckekinzigtallkw22.jpg

brueckekinzigtallkw23.jpg

brueckekinzigtallkw24.jpg

brueckekinzigtallkw25.jpg

brueckekinzigtallkw26.jpg

brueckekinzigtallkw27.jpg

brueckekinzigtallkw28.jpg

brueckekinzigtallkw29.jpg

brueckekinzigtallkw3.jpg

brueckekinzigtallkw30.jpg

brueckekinzigtallkw4.jpg

brueckekinzigtallkw7.jpg

brueckekinzigtallkw8.jpg

brueckekinzigtallkw9.jpg

Nach ersten Erkenntnissen touchierte sein Sattelzug ein auf dem Standstreifen stehendes Straßenunterhaltungsfahrzeug (7,5-Tonner mit Anhänger). Anschließend verlor der Fahrer offensichtlich die Kontrolle und durchbrach die Leitplanke. Der Schaden wird auf 200.000 Euro geschätzt.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die Ermittlungen bereits übernommen. Die Vollsperrung der A66 wurde um 15.46 Uhr aufgehoben. Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2