Bad Soden-Salmünster: Crowdfunding-Projekt „Ohrwurm statt Holzwurm“

Bad Soden-Salmünster
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Anfang April 2022 begann die Firma Orgelnbau Lenter aus Sachsenheim im Schwarzwald mit umfangreichen Sanierungsarbeiten an der denkmalgeschützten Ratzmannorgel der evangelischen Versöhnungskirche in Salmünster. Die Maßnahmen, die notwendig sind, um das spätromantische Instrument in seinen vielfältigen Klangfarben zu erhalten und den Holzwurmbefall zu bekämpfen, sind mit erheblichen Kosten verbunden.

In Zusammenarbeit mit der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen hat die Evangelische Kirchengemeinde Bad Soden-Salmünster das Crowdfunding-Projekt „Ohrwurm statt Holzwurm – damit die Orgel wieder klingt“ ins Leben gerufen, um 10 Prozent der veranschlagten Gesamtkosten von 60.000 Euro einzusammeln. 6.000 Euro sollen bis zum 04. Juli 2022 zusammenkommen.

Pfarrer Fredy Henning, Pfarrerin Annette Reidt, Kirchenvorstandsvorsitzender Dr. Tobias Bausch und Kirchenvorstandsmitglied Johanna Parthey, die sich zum Start der Aktion im Mai mit Klaus Vogt, Orgelsachverständiger der Landeskirche, der das Projekt betreut, und Norbert Ross, Direktor der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen, in Salmünster getroffen hatten, hoffen, dass das ambitionierte finanzielle Ziel erreicht wird, damit die Ratzmannorgel zum geplanten Orgelspaziergang in der Kurstadt am 09.Oktober 2022 wieder erklingen kann.

Informationen zum Projekt finden Sie im Internet unter: viele-schaffen-mehr.de/projekte/ohrwurm-statt-holzwurm und auf der Website der Kirchengemeinde unter https://ev-kirche-bss.de/crowdfunding-projekt/.

ohrwurmbss az

Text Johanna Parthey
Foto: Claus Gehne


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2