Bad Soden-Salmünster: Radmuttern an Fahrzeugen gelöst

Bad Soden-Salmünster
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Aufgrund offenbar vorsätzlich gelöster Radmuttern an geparkten Autos in Bad Soden-Salmünster ermittelt die Polizei in Bad Orb nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr - die Beamten suchen jetzt Zeugen. Nachdem der Fahrzeughalter eines Hyundai (mit MKK-Kennzeichen) bereits am Dienstag, 2. August, "klackernde" Geräusche während der Fahrt an seinem Fahrzeug festgestellt hatte, suchte er eine Werkstatt auf.

Dort wurde ihm mitgeteilt, dass alle vier Radmuttern am vorderen linken Reifen gelöst waren. Möglicher Tatort hierbei könnte der regelmäßige Abstellort des Wagens in der Fuldaer Straße (einstellige Hausnummern) gewesen sein. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen in der Werkstatt eine Hand voll weiterer Autobesitzer vorgesprochen haben, bei denen ebenfalls die Radmuttern gelöst wurden.

Wo genau der oder die unbekannten Übeltäter in diesen Fällen ihr Unwesen trieben, muss noch ermittelt werden. Die Polizei geht dem nun nach und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06052 9148-0.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2