Kellerbrand in Bad Soden-Salmünster: Bewohner und Katzen gerettet

Hausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Feuerwehr Bad Soden-Salmünster wurde am Mittwoch, 29. September, um 14:38 Uhr zu einem Brandeinsatz in einem Wohnhaus mit Zoofachgeschäft in Hausen alarmiert. Bei Eintreffen des Rettungsdienstes und der Feuerwehren Salmünster und Bad Soden war eine Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich des Hauses zu sehen und eine Person auf dem Balkon zu retten. Der Weg über das Treppenhaus war durch Brandrauch versperrt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kellerbrand2909_jk (1).jpg
Kellerbrand2909_jk (2).jpg
Kellerbrand2909_jk (4).jpg

Die Feuerwehr leitete die Rettung der Menschen sowie zweier Katzen mittels ein Steckleiter ein. Da sich ein schneller Löscherfolg abzeichnete und kein Rauch auf den Balkon drang, verblieben die Betroffenen zunächst unter Betreuung von Feuerwehr-Einsatzkräften auf dem Balkon, bevor sie später per Brandfluchthaube über das vom Brandrauch befreite Treppenhaus mit samt Katzen aus dem Haus geführt wurde.   

Zur Brandbekämpfung ging parallel ein Trupp unter Atemschutz und C-Rohr in den Kellerbereich vor. Ein Sicherheitstrupp stand in Bereitschaft. Im Heizungsraum war es zum Brand an der Heizungsanlage gekommen, der aber schnell entdeckt wurde und so ein schnelles Eingreifen der Feuerwehr ermöglichte. 

Um 15:03 Uhr konnte der Stv. Stadtbrandinspektor Frank Widmayr bereits "Feuer aus" melden. Mittels eines Rauchvorhangs konnte eine stärere Verrauchung der oberen Bereiche des Hauses verhindert. Durch die anschließende Belüftung des Treppenhauses konnte der Rettungsweg vom Brandrauch befreit und die Person mit den beiden Katzen somit sicher aus dem Haus begleitet werden. Wie es an der Einsatzstelle hieß, waren die übrigen Tiere des Zoofachgeschäfts durch den Brandrauch nicht gefährdet, "die Fische hielten sich ja sicherheitshalber unter Wasser auf" ... 

Die gerettete Person wurde dem Rettungsdienst zur Betreuung übergeben, es wurde aber glücklicherweise niemand verletzt. Anschließend wurden auch der verrauchte Kellerbereich noch mit zwei Lüftern vom Brandrauch befreit. Das Gasversorgungsunternehmen stellte die Gasleitung ab. 

Die Feuerwehr Salmünster war mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), dem Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6) und dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) im Einsatz, die Feuerwehr Bad Soden mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16), der Drehleiter (DLK 23/12) und dem Einsatzleitwagen (ELW 1) der Gesamtstadt. Zur Bereitstellung war ein Rettungswagen (RTW) an der Einsatzstelle.

Mehr Infos zur Feuerwehr unter www.feuerwehr-bss.de

Text und Fotos: Feuerwehr Bad Soden-Salmünster



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2