19-Jähriger verunfallt auf Flucht vor Polizei

Hausen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Einen 19-jährigen Peugeot-Fahrer nahmen Beamte der Polizeistation in Bad Orb am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, in Hausen vorläufig fest.

Zuvor wollte sich der junge Mann einer Fahrzeugkontrolle, die auf einem Supermarktparkplatz in der Straße "Am Palmusacker" stattfinden sollte, entziehen. Er fuhr davon und verunfallte mit dem Peugeot in einer nahegelegenen Baustelle. Bei der vorläufigen Festnahme stellten die Beamten gleich mehrere strafrechtlich relevante Verstöße fest. So ergab eine Überprüfung des verunfallten Autos, dass dieses Anfang Juli in Lohrhaupten entwendet worden war.

Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichenschilder wurden Ende Mai gestohlen. Der Kleinwagen wurde daraufhin zur Spuren- und Eigentumssicherung abgeschleppt. Im Auto fanden die Beamten eine Bohrmaschine sowie eine EC-Karte, die auf eine andere Person ausgestellt war. Die Bohrmaschine und die EC-Karte wurden daraufhin ebenfalls sichergestellt. Zudem bestand der Verdacht, dass der Fahrer, der offensichtlich keinen Führerschein besitzt, unter Drogeneinfluss unterwegs war; daher wurde in den Räumlichkeiten der Polizeistation eine Blutprobe entnommen.

Im Peugeot fanden die Beamten bei der Durchsicht noch einen Klumpen Haschisch, weshalb der junge Mann nun noch ein Verfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu erwarten hat. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 19-Jährige, der aus dem Main-Kinzig-Kreis kommt, vorerst entlassen.

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2