Katharina Schröder in den Ruhestand verabschiedet

Biebergemünd
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Gemeinsam mit dem Geschäftsbereichsleiter Altenhilfe der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises, Robert Steingrübner, verabschiedeten die Einrichtungsleiterin des Seniorenzentrums Biebergemünd, Claudia Spahn und die Pflegedienstleiterin Liane Geis die Altenpflegerin Katharina Schröder in den Ruhestand.

schroedevarebschi.jpg

„Mit Frau Schröder geht eine Mitarbeiterin der ersten Stunde“, würdigte die Einrichtungsleiterin Claudia Spahn, die seit 2006 in der Einrichtung tätige Altenpflegerin. Am 03. Januar 2005 wurde Katharina Schröder Mitarbeiterin der Alten-und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises und wechselte nach einem Jahr im Seniorenzentrum Gründau, in die damals neu eröffnete Pflegeeinrichtung in Biebergemünd.

Spahn lobte dabei die Fähigkeit von Schröder, auch in hektischen Situationen „ruhig und gelassen zu reagieren“ und erklärte: „Frau Schröder geht die Aufgaben des Alltags und des Lebens gelassen, zuverlässig, beständig und in Ruhe an.“ Dem stimmte auch Pflegedienstleiterin Geis zu: „Ihre Stabilität, Kollegialität, Disziplin und Fachkompetenz sind Eigenschaften, die Frau Schröder in ihrem Arbeitsalltag auszeichnen und sie zu einer geschätzten Kollegin machen – so sind wir auch besonders glücklich, dass Frau Schröder uns im Rahmen eines Mini-Jobs weiter unterstützen wird.“ So wird die engagierte Altenpflegerin dem Seniorenzentrum noch eine Zeit lang erhalten bleiben und nannte als Grund für ihre Entscheidung „den Zusammenhalt innerhalb des Pflegeteams“.

1954 in Kasachstan geboren, absolvierte Katharina Schröder in ihrem Heimatland von 1978 -1983 eine Ausbildung zur Erzieherin an der Pädagogischen Lehranstalt in Kustanai. In diesem Beruf arbeitete Frau Schröder bis 1999. Um ihren drei Kindern eine bessere berufliche Perspektive bieten zu können, wanderte sie mit ihrer Familie vor der Jahrtausendwende nach Deutschland aus. Nach einem erfolgreichen Sprachlehrgang, entschied sich Schröder für eine Ausbildung zur Altenpflegerin. Im Oktober 2001 begann sie die Ausbildung zur Altenpflegerin am Aus- und Fortbildungsinstitut in Rodenbach und schloss sie drei Jahre später erfolgreich ab. Aufgrund der aktuellen Schutzmaßnahmen, fand die Verabschiedung in kleinem Kreis statt.

Foto (von links): Liane Geis, Claudia Spahn, Katharina Schröder und Robert Steingrübner.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!