retrobuffet.jpg
retrobuffet1.jpg

Im Ofen wird der Toast gebacken und schon darf heiß serviert werden – der Toast Hawaii ist fertig. „Das haben wir früher oft zu Hause gemacht. Mein Mann konnte vier Toasts essen“, erinnerte sich eine Bewohnerin des Seniorenzentrums in Biebergemünd. 1955 hat der Fernsehkoch Clemens Wilmenrod den schmackhaften Toast Hawaii aus einfachen Zutaten als Fernsehkoch einem breiten Publikum vorgestellt. Es wird jedoch vermutet, dass das die Idee für das einfache Gericht auf den Koch Hans Karl Adam zurückgeht. Ähnliche Gerichte gab es zuvor schon in Frankreich und den USA.

Fachkräfte der sozialen Betreuung bereiteten den Bewohnern der Einrichtung der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) ein leckeres Retro-Buffet: Toast Hawaii, gefüllte Eier, Tomaten, die sich als Fliegenpilze tarnten: Die Speisen wurden nach bekannten Rezepten, die in den 1950er,1960er und 1970er Jahren entwickelt wurden, zubereitet. „Das war wirklich lecker und mal was anderes“, strahlte eine Bewohnerin, nachdem sie dieses überraschende Abendessen genießen durfte. Entsprechend dem Motto „Gemeinschaft trotz(t) Distanz“ finden die Betreuungsangebote der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) derzeit nur in kleinen Gruppen oder als Einzelbetreuung statt.

Fotos: Heiß aus dem Ofen kommend und frisch serviert schmeckte den Bewohner*innen des Seniorenzentrums Biebergemünd, der Toast Hawaii zum Abendessen besonders gut. Die Fachkräfte für Soziale Betreuung, bereiteten auch gefüllte Eier und Tomaten in Form von Fliegenpilzen zu, die bei den Bewohner*innen Erinnerungen an Früher weckten.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!