Ein Skatepark für Biebergemünd?

Biebergemünd
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem sich 2014 engagierte Schüler und Schülerinnen der Gemeinde zusammengeschlossen und eine Unterschriftensammlung gestartet haben, um die Errichtung eines Skateparks für Biebergemünd zu erreichen, ist es seit einer schriftlichen Nachfrage der CDU-Fraktion im Jahre 2018 still um diese Thematik geworden – das möchte die Junge Union Biebergemünd nun schnellstens ändern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

skatearkbieberm.jpg

„Dass Jugendliche aus eigenem Interesse ein Projekt ins Rollen bringen und dafür sogar Unterschriften sammeln, ist ein massiver Gewinn für eine Gemeinde und unsere Demokratie – sowas muss gefördert und anerkannt werden“, sagt Alexander Weigand, Vorsitzender der Jungen Union Biebergemünd.

In einer internen Sitzung vom 25. Mai haben sich die jungen Christdemokraten einstimmig für die Wiederaufnahme dieses Projektes ausgesprochen und möchten nun einen erneuten Anlauf nehmen und das Projekt neu aufrollen. Neben einem bereits ausformulierten Antrag, welcher der Gemeindevertretung in seiner nächsten Sitzung am 23. Juni vorgelegt werden soll, setzt die Jugendorganisation auf die Unterstützung der Jugend. Unter https://www.openpetition.de/petition/online/einen-skatepark-fuer-biebergemuend-2 können alle Unterstützer digital an der Unterschriftenaktion teilnehmen und so ihre Unterstützung kundtun. Bislang haben rund 240 Bürger und Bürgerinnen aus Biebergemünd und den umliegenden Gemeinden und Städten teilgenommen.

„Ein Skatepark würde den Jugendlichen aus Biebergemünd und Umgebung nicht nur den gewünschten Platz für ihre sportlichen Aktivitäten bieten, sondern darüber hinaus einen weiteren Outdoor-Treffpunkt für die gesamte Jugend darstellen“ attestiert Janina Kunkel, Mitglied der Jungen Union. Nico Müller, ebenfalls Mitglied der jungen Christdemokraten, und Phillip Senzel, aktiver Skateboardfahrer, sind zuversichtlich: „Dass diesem Thema nun erneut Aufmerksamkeit gegeben wird, freut uns sehr. Wir hoffen, dass sich die Mitglieder der Gemeindevertretung und deren Fraktionen auf die Stimmen der Jugend hören und dem Antrag zustimmen werden.“

Mehr Informationen zu diesem Thema unter www.ju-biebergemuend.de/skatepark/.

Foto (von links): Phillip Senzel, Alexander Weigand, Vorsitzender der JU Biebergemünd, Janina Kunkel, Nico Müller und Nico Klein am Gemeindezentrum in Biebergemünd.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2