Schießsportgemeinschaft plan dreitägiges Jubiläumsfest

Biebergemünd
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Vorstand der Schießsportgemeinschaft Biebergemünd 1969 e.V. (SSG) hatte für Freitag, 22. April 2022, die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung für das Sport- und Geschäftsjahr 2021 eingeladen.

Anzeige

Der 1. Vorsitzende Joachim Koch begrüßte die Mitglieder, eröffnete die Jahreshauptversammlung und ließ das vergangene Jahr Revue passieren. „Durch die Corona-Pandemie war das Schießen und gesellige Vereinsleben stark eingeschränkt. Die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen wurden auf Grund der bestehenden Corona-Regeln abgesagt“, so Koch. In dem eigentlichen Jubiläumsjahr fand in kleinem Rahmen unter den Mitgliedern im September 2021 wenigsten das Königschießen statt. Schützenkönig wurde Karl-Heinz Ziegler, bei der Jugend Samuel Böhm. Aus dem Bericht ging weiterhin hervor, dass bei der routinemäßigen Überprüfung des Schützenhauses die Heizung defekt war. Diese musste erneuert werden und ist mittlerweile in Betrieb.“

„Ab Juni fanden die ersten Wettkämpfe für die Jugend nach den gültigen Corona-Vorschriften wieder statt“, so berichtete der 2. Vorsitzende und Schießwart Michael Putz. „Die Schüler Anna Link und Laura Putz wurden beim Jahrgangsbestenschießen auf Bezirksebene in Ihren Klassen Zweite bzw. Erste. Lukas Kavermann belegte bei der Jugendklasse den zweiten Platz“, so Putz weiter. Als Schülermannschaft wurden Anna und Laura beim Shooty-Cup Zweite auf Bezirksebene. Beim Jahrgangsbestenschießen auf Landesebene in Frankfurt am Main belegten die Schützen Laura Putz den siebten Tabellenplatz, Anna Link den Vierten und Lukas Kavermann den neunten Tabellenplatz. Ab Herbst 2021 fanden die Rundenwettkämpfe als Fernwettkämpfe statt. „Die erste Luftgewehrmannschaft wurde in der Regionalliga ungeschlagen Meister. Ebenso wurde die Luftpistolenmannschaft in der Grundklasse I ungeschlagen Meister. Den vierten Platz belegte die zweite Luftgewehrmannschaft“, berichtete Putz weiter.

Danach berichtete der Kassierer Jürgen Kling über die größeren Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Auch hier sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu erkennen. Anschließend war das 100-jährige Vereinsjubiläum bei der Versammlung auch wieder Thema. Der erste Vorsitzende Joachim Koch informierte über das vom Vorstand ausgearbeitete Konzept zur Ausführung der Festlichkeiten. Anschließend sollten die Anwesenden darüber abstimmen, ob das Jubiläum entsprechend gefeiert werden soll. Das Votum hierfür war einstimmig, dass das Jubiläum an drei Tagen gefeiert werden soll. Beginn der Festlichkeiten ist Mittwoch, 15. Juni mit einem Kommersabend, welcher musikalisch von den Original Kasseler Musikanten untermalt wird. Am folgenden Tag soll das traditionelle Königschießen mit anschließendem Platzkonzert des Musikvereins Kassel an Fronleichnam erfolgen. Ausklang der Feierlichkeiten ist mit dem Keilerfest am Samstag, 18. Juni, welcher ebenfalls musikalisch gestaltet sein wird. Alle Festlichkeiten finden im Festzelt auf dem Gelände der SSG statt.

Danach ließen die Vereinsmitglieder bei gemütlichem Beisammensein ausklingen.


Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2