RP warnt: Böden in Biebergemünd weiterhin belastet

Biebergemünd
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Anlässlich der laufenden Gartensaison weist das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt noch einmal auf die gemeinsamen Handlungsempfehlungen im Zusammenhang mit Bodenbelastungen in Biebergemünd hin. Aufgrund der Bergbau-Vergangenheit im Ortsteil Bieber sind die Grenzwerte für Arsen an mehreren Stellen entlang der Auen von Schwarzbach und Bieber bis nach Wirtheim überschritten.

Das RP Darmstadt – in seiner Eigenschaft als obere Bodenschutzbehörde – rät Nutzerinnen und Nutzern von Grundstücken im Bereich des ehemaligen Abbaugebietes sowie entlang der Auen daher in jedem Fall, direkten Kontakt zu dem möglicherweise belasteten Bodenmaterial zu vermeiden – dies gilt insbesondere für Hobby-Gärtnerinnen und -Gärtner sowie für Kinder.

Nach Gartenarbeiten sollten die Hände immer gründlich gewaschen werden. Ebenso sollte bodennah wachsendes Gemüse oder Obst stets gewaschen oder geschält werden.

Ausführliche Informationen und gemeinsame Handlungsempfehlungen – unter anderem auch zum Thema Bauen – gibt es auf der Seite der Gemeinde Biebergemünd unter folgendem Link: https://www.biebergemuend.de/seite/de/spessart/4806/-/Informationen_zum_Thema_Bodenbelastungen_Hotline:_06050-971710.html

kartenverweis bieberg


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2