Auf den Spuren der Kelten im Kasselgrund

Biebergemünd
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In prähistorischer Zeit siedelten die sagenhaften Kelten auf der Alteburg im Kasselgrund, die riesige Ringwallanlage ist auch heute noch in Spuren zu erkennen.

Im Rahmen des Biebergemünder Sommerferienprogramms gingen sechs Kinder und einige Eltern gemeinsam mit Karsten Jung auf die Wanderung – der archäologische Kulturwanderweg führte die kleine Gruppe vom Parkplatz an der Villbacher Straße durch den Wald bergauf bis zur Kreuzung „Sieben Wege“. Hier beginnt der Abzweig zur eigentlichen Höhensiedlung der Kelten, die damals komplett von einer aufwändig gestalteten Mauer umgeben war. Ein Teil dieser Mauerbefestigung wurde vom örtlichen Geschichtsverein rekonstruiert und bietet nun einen anschaulichen Punkt – ideal, um eine kleine Rast einzulegen und ein bisschen mehr über das Leben unserer wenig bekannten Vorfahren zu erfahren.

Durch archäologische Funde an der Alteburg weiß man, dass die Kelten über eine sehr lange Zeit hier siedelten und dass die Alteburg auch überregional, bis in die Spätantike hinein, eine zentrale Bedeutung im Keltenreich hatte. Gespannt lauschten die Kinder den Erklärungen von Josef Acker vom Geschichtsverein Biebergemünd und nutzten die Erholungspause auch für eigene archäologische Erkundungen. Zur Belohnung für die rund vierstündige Wanderung an diesem sommerlich warmen Tag gab es zum Abschluss an der Günthersmühle noch ein Eis für alle.

preserfotokeltenina az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2