Biebergemünd: Plakatwand von Bürgerinitiative beschmiert

Breitenborn/Lützel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am vergangenen Wochenende ist in Biebergemünd Lützel wieder eine Plakatwand der BI Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur e.V. Vandalen zum Opfer gefallen. Die Bürgerinitiative bedauert sehr, dass sich die politische Auseinandersetzung nun wieder in Richtung Sachbeschädigung bewegt und fordert alle Beteiligten auf, bei einer sachlichen Diskussion zu bleiben.

plakatwandbeber az

Die 2 m x 3 m große Plakatwand der BI hatte sich gegen eine Vorrangfläche für Windkraftanlagen gewandt, die Windkraftanlagen in nur 750 m Abstand zum Ortsteil Lützel ermöglichen soll. Manchen Gruppierungen im Kreis passt es ganz offensichtlich nicht, dass die BI für die Bürger von Lützel den gleichen Abstand von 1.000 m einfordert, der sonst ganz selbstverständlich für alle Wohngebiete in Südhessen gilt.

Durch die mutwillige Zerstörung der Plakatwand in Biebergemünd - Lützel ist ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden. Die Bürgerinitiative hat deshalb bei der Polizei Strafanzeige erstattet. Die BI bittet alle, die am vergangenen Wochenende am Ortseingang zu Biebergemünd – Lützel etwas Verdächtiges bemerkt haben, sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei einer Polizeidienstelle zu melden. Da jetzt bereits die fünfte Plakatwand der BI Windkraft im Spessart zerstört wurde und die Polizei bisher noch nie einen Täter ausfindig machen konnte, hat die BI für sachdienliche Hinweise, die zur Überführung der Täter führen, eine Belohnung von 100 Euro ausgesetzt.

Foto: Mit Farbe beschmierte Plakatwand in Biebergemünd – Lützel (Quelle BI Windkraft im Spessart – In Einklang mit Mensch und Natur e.V.)