Reger Betrieb beim Bratfest auf der Mühlwiese

Kassel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bei bestem Wetter und viel Sonnenschein feierte der Musikverein 1965 Kassel sein traditionelles Bratfest am 3. Oktober auf der Mühlwiese an der Obermühle.

Das große Lagerfeuer brannte schon in den frühen Morgenstunden und die ersten Hackbraten waren bereits in der Glut, als die Besucher auf der Mühlwiese eintrafen. Rund um das Lagerfeuer waren die Plätze auf den Bänken rasch besetzt und als die ersten Hackbraten aus dem Feuer kamen, war die Schlange am Essenstand bereits groß. Die riss den ganzen Tag nicht ab. Geduldig warteten die hungrigen Besucher auf den nächsten Hackbraten aus der Glut, der dann wieder reißenden Absatz fand.

Von überall her strömten die Besucher auf das Bratfest um sich in dem schönen Ambiente der Mühlwiese und bei herrlichem Sonnenschein auf dem Fest zu vergnügen. Die Musiker des Musikvereins hatten alle Hände zu tun, um die zahlreichen Besucher mit Hackbraten und Tsatsiki, Kartoffeln und Bratwürstchen, sowie Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen und frisch gezapftem Bier zu versorgen. Schon früh am Abend waren die Hackbraten ausverkauft.

Die Kinder hatten auf der Mühlwiese auch ihren Spaß. Sie brieten wieder Stockbrote am Lagerfeuer oder vergnügten sich auf der großen Wiese beim Fußball spielen. Am Nachmittag sorgte das Jugendorchester des Musikvereins Kassel unter Leitung von Daniel Wagner für gute Unterhaltung. Sie präsentierten moderne Klänge aus der Welt des Films mit „Fluch der Karibik“ oder dem Musikstück „El Dorado“ und ernteten begeisterten Applaus.

bratfmukassel az

bratfmukassel az1


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2